Von: Merbi
04.09.2017 00:54:06

Video von Anno 1290 Halhof Schildesche unter
https://youtu.be/Kr8RO53dfAc.
War sehr gut aber für Familien, Rentner zu teuer.

Von: Torus der Söldner
03.06.2017 20:36:22

Hallo, ANNO Team,

2017 war wieder wunderbar bei Euch!
Kaum, das man ein Problem hatte, war es auch schon gelöst!
Auch die "Rundumbetreuung" einfach genial!

Esi st und bleibt einfach Unbeschreiblich geil bei Euch!!!!

Bis in 2018!

(Bewerbung ist raus ;-) )

Von: Johann II. zu Kiel - Graf
02.06.2017 12:08:00

Es war wieder einmal SPITZENMÄßIG.
Katrin, Nobby und dem gesamten Team ein dreifaches Huld Huld - Jubel Jubel.
Auch den Kruses ein dickes Lob .......
Graf Johann II. zu Kiel von den Holsteinern

Von: Merbi
31.05.2017 23:33:43

Hallo, mir hat es auf der Veranstaltung sehr gut gefallen. Die Atmosphäre und auch die Musik.Toll das Gelände mit dem See. Habe ein Video gemacht. Ist ja vllt. interessant.Hier der link:
https://youtu.be/Roe9ibzeXjQ

Von: Mittelaltermarkt-Fan
29.05.2017 09:06:22

Sehr schöner Markt. Aber die Musik war sehr eintönig und nervig. Fast Alles stinklangweilige Dudelsack-Gruppen. "Absolem" und "Heidenlärm" haben sich leider besonders ausgelutscht. Nichts gegen die sympathischen Bandmitglieder. Doch was nützen Tavernen wenn das Publikum nicht feiern kann. Das gab es einfach schon zu oft und solche Musik langweilt Leute, die schon länger Märkte besuchen sehr.

Von: Markus
28.05.2017 23:18:28

Hallo,
wir waren dieses Jahr das erste Mal als Handwerker dabei. Mit unserem Stand an dem wir das Papierschöpfen vorführen durften und zum selber Schöpfen angeleitet haben wurden wir sehr, sehr herzlich aufgenommen. Von den lieben Nachbarn sowie den Gästen und Veranstaltern. Ich habe mir im Vorfeld viel Gedanken gemacht, was alles schief gehen könnte. Danke an Anno1280 das ich eines besseren Belehrt wurde. Ich würde mich freuen, nächstes Jahr das Schöpfen wieder zeigen zu dürfen.
Vielen Dank !

Von: Manu
28.05.2017 23:15:16

Hallo,
es war wieder ein tolles Fest.
Kommen nun seit 9 Jahren immer für 1 Tag...(erinnere mich noch an den super Auftritt v.Corvus Corax im 3. Jahr für nur 17,50 E). Die Bands sind gestern auch toll gewesen..gewohnt seit Jahren immer ohne grosse Boxen/Verstärker.
Die Besuchermengen sind gestiegen, aber es bleibt durch die riesige Flächen trotzdem gut begehbar u. familiär. Alle Markthändler sind nett, mir gefallen insbesondere die Handarbeiten der Markthändler, sei es aus Ton, Stoff, Leder, Metall etc.Essen war auch gut. Die teilnehmenden Heerlager ebenfalls, sie beantworten auch gerne Fragen der Besucher... Es wird viel Kurzweyl geboten und die Organisation ist super, Parkplätze etc. Es ist eine tolle Stimmung, besonders wenn es abends wird u. überall Kerzenlicht u. Laternen leuchten..die Pestkranken waren klasse geschminkt u. der Pestumzug ein perfekter Abschluss. wenn man dann später durch den beleuchtetet Tunnel bei Mönchsgesängen herausgeht...hat man die mittelalterliche Welt leider wieder verlassen. Nä. Jahr sind wir wieder dabei.

Von: Trine von Berg zu Meiderich
28.05.2017 23:06:59

Ein absolut gelungenes Fest. Ich habe zum ersten Mal mit meiner Tochter dort gelagert wir sind hell auf begeistert. Und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Von: Yvonne
26.05.2017 18:44:21

Wir waren gestern per Betriebs Ausflug auf anno 1280. Leider war unsere Zeit mit ca fünf Stunden zu kurz, da wir wegen einiger Kollegen wieder fahren mussten. Aber ich war dennoch positiv überrascht und es hat mir mega Spaß gemacht, obwohl ich nich alles gesehen hab und noch einige Aktivitäten vor hatte. Die Leute waren alle sehr nett, ich habe zum ersten Mal Met getrunken, die Drachenglut war der ober knaller, Bogen schießen war echt lustig... Das letzte mal, das ich auf einem Mittelalter Markt war, is sicher schon 15 jahre oder länger her an der Sparrenburg.
Ein großes Lob an die Veranstalter und all den Händlern, Rittern, Mägden, Burgfreuleins, Gauklern usw... Es war mega und werde bestimmt nächstes Jahr wieder kommen

Von: Jan
25.05.2017 17:36:25

Ich freue mich wie jedes Jahr auf das mittelalterliche Flair. Allerdings wäre ich froh wenn dieses Mal keine nervige Drohne die Ritterspiele akustisch dominieren würde.

Von: Nele
18.05.2017 11:49:38

Wir lagern bereits seit 5jahren beim MPS, da es "um die Ecke liegt". Was uns/mir von Anfang an mißfallen hat, ist der Umgangston und das Verhalten des Herren Hiller + Konsorten gegenüber seinen Mitmenschen. Begegung mit ihm: "Guten Morgen!" Antwort H. (pöbelnd) "Quatsch mich nicht an!". Das Beispiel macht deutlich, wie der Mann "tickt"!
Kurz: "Recep Hillertrump" - ICH kann alles, weiß alles, bin unbesiegbar + sowieso ganz toll! Fakten verbiege ich nach meinem Gusto + was schert mich mein Geschwätz von gestern!
Für mich gibt es kein MPS mehr! Ich gehe lieber zu Anno. Muß man zwar weiter fahren, aber dort gibt es ein schönes weitläufiges Gelände, der Markt ist schön + ohne laute nicht mittelalterliche Musik + vor allem man merkt, daß man gern gesehen ist + man kümmert sich um uns + ist ausnehmend freundlich!!
Bis Mittwoch!
Ich freue mich!!!!

Von: Carsten
27.04.2017 21:22:00

Jubel und glückwunsch dem Team von Anno events.
Auf das es ein tolles neunte Feste werde und alle Teilnehmer
eine schöne Zeit miteinander verbringen werden.

Von: Hallo
31.08.2016 22:24:33

Liebe Teilnehmer, habt Ihr vielleicht Tipps für Neulinge? Was sollte man (als Heerlagerteilnehmer) für ein Wochenende alles mitnehmen? Habt Ihr vielleicht Inventar- oder Verpflegungslisten (haltbare Vorräte? Unbedingte Utensilien?) Vielen Dank!!

Von: Sabine Reidys
07.06.2016 08:04:04

Ich bedanke mich für ein wundervolles Erlebnis, hatte ich doch als Gastlagerin die Gelegenheit hinter den Kulissen eine perfekt aufgezogene Logistik, sowie das herzliche Miteinander zu erleben. Habt vielfach Dank hierfür. Gerne würden auch wir den Markt mit unserer Mocca-Bar bereichern, jedoch haben wir das kommende Jahr eine andere Verpflichtung. Ich gebe die Hoffnung jedoch nicht auf, das es uns 2018 dann glücken wird.

Von: Martin F.
02.06.2016 00:52:00

@ Marquard: Der wird wohl was Anderes zutun gehabt haben wenn er in der Hauptstadt ein riesiges Festival aufgezogen hat..

Von: Marquard vom Externstein
31.05.2016 21:14:37

War der Drache (Herr H.) eigentlich noch da?

Von: Jenny. N.
31.05.2016 20:18:29

Danke für dieses tolle Fest.Wir waren
4 Tage da und jeder Tag war einfach nur klasse.
wir freuen und schon riesig auf das kommende Jahr.

Einen ganz besonderen Dank möchte ich an das Heerlager Kobolde zu Westfalen ausrichten.
da der See für unsere Dogge nicht mehr zu erreichen war und alle anderen trink Schüsseln zu klein waren,durfte Dia aus der großen Schüssel von
dem freundlichen Rasmus saufen.
Das mäuseroullette und Herr blüterich müssen im kommenden Jahr wiederkommen :-)

Von: Schreibfehlerrix :)
30.05.2016 21:13:25

Ein wunder schönen guten Abend Liebes Anno 1280 Team.
Erst mal möchte ich mich für dies schöne Wochenende bedanken wir hatten sehr viel spaß an eurem Markt und würden uns freuen nächstes Jahr wieder bei euch aufschlagen zu dürfen.
so nu zu den Nörglern die immer auf den Eintrittspreisen rum tanzen 8 Euro sind wirklich nicht zu viel für das hier gebotene denn alles was ihr da geboten wurde muss natürlich auch entlohnt werden.
diese Leute die immer nörgeln findet Mann ohne erste Hilfe Verflegungspacket :) voll trunken an den Theken des MPS Marktes wieder und da nörgeln sie nicht, so genug drüber geplaudert.
Ich rede aus Erfahrung als Veranstalter und sage macht weiter so ihr habt ein wunder volles Gelände nette Gäste und noch wichtiger ein nette Team von Helfer und natürlich auch Heerlagern und Darstellern.
auch noch ein großes lob an den Bauern Kruse der euch das alles ermöglicht , so genug geschrieben ich freue mich auf ein wieder sehen bis 2017 Tschüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüßßßßßßßßßßßß. :):):)

Von: Tobias
30.05.2016 14:09:59

Was beschweren sich die Leute über 8€ Eintritt für Erwachsene. 8€ ist für das Programm und die Unterhaltung, sei es durch Musik, Tanz, Handwerk, andere Künstler oder die Heerlager ein absolut gerechtfertigter Preis.
Was bezahlt man denn heute so auf einer Kirmes für eine Fahrt im Karussell?
Was bezahlt man für ein Konzert von bekannten Musikgrößen?

Und dafür das neues geboten wurde, das ganze darum herum verbessert wurde, ist es beachtlich, dass der Preis sich im Vergleich zum letzten Jahr nicht erhöht hat.

Ich Danke dem Team des Anno und jedem der etwas zum Fest bei getragen hat.
wir fanden es einfach klasse!

Von: Michel
30.05.2016 11:42:21

Ich wäre auch gerne mal hingefahren. Aber als ich gehört habe das es 8€ kostet, habe ich mich entschlossen es zu lassen.

Von: Ein Heimischer
29.05.2016 17:36:57

Bestes Wetter-gute Stimmung-
am 28.5 sehr,sehr voll,trotzdem IMMER genug Platz!Kein vergleich zum Sparrenburger Rempel Theater!
Einziger Wermutstropfen :Die Reitershow(20.°°)Kam bei vielen nicht gut an!
Bestimmt 1500 Leute an der Arena und eine Stimmung
wie auf einer Beerdigung:-(
Hatten die schon ein Formtief?

Von: der grosse Schwarze Hund
29.05.2016 17:19:54

Wir waren das ganze Wochenende da und wir fanden es toll! Es gab viel zu viel zu sehen und viel zu wenig Zeit 😞
Es war wie immer alles wunderbar! Dieses Jahr hat es mir persönlich Pest und Kolera sehr angetan, unserem Junior das Mäuseroullet, das Riesenrad und das Karussell.
Ansonsten war das Bier gut, und die Verköstigung der leckereien, zumindest dass was reinpasste sehr gut!!!
Nächstes Jahr gerne wieder 😉 unser Junior freut sich schon auf Herrn Blüterich und Klara Phyl 😊

Ach so, eine Entschuldiegung an Professor Abraxo, wir hatten keine Zeit für deine Show 😭

Von: Mittelalterfan
29.05.2016 12:46:59

Wir waren schon zum vierten Mal auf dem Markt und hatten eigentlich wieder viel Spaß erwartet.
Da wir zwei UNSCHARFE Schwerter dabei hatten, wurden wir gebeten nur etwas aufzupassen da es sehr voll war.
Wir entschieden uns dann die Schwerter zu unserem Auto zu bringen, damit nichts passiert und was passierte als wir zurückwollten?
Wir wurden von den Wachen angehalten, da wir anscheinend in den Augen des Personals sehr schnell den Mark verlassen hatten!
Hallo?!
Was habt ihr gedacht?!
Das wir irgendetwas damit vorgehabt hatten oder was?!
Ich kann nur eins sagen: ich bin enttäuscht und wir sind uns nicht so sicher ob wir nächstes Jahr noch vorbeikommen.
Einfach nur traurig.

Von: St. Viter Ritterhorde
29.05.2016 08:35:37

Liebes Gästebuch,

wie schon in den vergangenen Jahren hatten wir wieder viel Spaß. Einzig die Abendshow am Samstag auf dem Turnierplatz hat uns nicht gefallen. Dort fehlte uns, wie auch den benachbarten Zuschauern die erwartete Handlung. Wir glauben dass ein klassischer Wettkampf zweier Mannschaften deutlich mehr Unterhaltungswert gehabt hätte.
Ansonsten bis zum nächstem Jahr!

Von: Manuela
29.05.2016 01:02:16

Es war ein tolles Fest. Die 8 E Eintritt waren für das ganze Programm nicht zu viel! Es gab mehrere Plätze mit Programmpunkten, auch speziell für Kinder..
Die Ritterspiele mit Pferden u. Reitern waren klasse, das Programm ging bis 24 Uhr (Pestumzug).auch die Musikgruppen gefielen uns gut. Abends die Vorstellung v. Feuervogel war für gross u. klein grandios.
Die Essensangebote waren vielfältig, auch f. Vegetarier, lecker. Wir Bielefelder kommen nä. Jahr auf jeden Fall wieder. Es war echt toll von der Atmosphäre u. alles war gut organisiert, lasst euch von den Meckerern nicht irritieren.

Von: Sebastian
29.05.2016 00:32:11

Ein sehr schönes Fest, es hat sich wider gelohnt. Wie im Vorjahr habe ich wieder ein kurzes Video von meinem Besuch erstellt. Hier könnt ihr es sehen: https://www.youtube.com/watch?v=ak94l23DnP0

Von: G.H.
27.05.2016 13:48:29

An sich hat uns der Markt gut gefallen. Allerdings stören mich Hunde, die überall hin urinieren, ziemlich...
Einen Kampfhund im Heerlager ohne Maulkorb vor einem Zelt liegen zu lassen, finde ich angesichts der vielen Kinder unverantwortlich. Mal davon abgesehen, dass es gegen das Gesetz verstößt.

Von: Fluffy von Mammutburgen
27.05.2016 11:29:44

Hallo ihr Lieben,
Wir planen nach fünf Jahren mal wieder das Anno 1280 zu besuchen. Wir würden auch gerne über Nacht bleiben. Leider gehören wir keinem Lager an und haben auch keine Ambienteausrüstung. Wir würden also gerne in einem stinknormalen Zelt übernachten. Ist es möglich ein solches auf einem der Parkplätze aufzuschlagen? Das wäre wirklich prima!Mit den besten Grüßen...
schickt uns bitte eure anfrage per mail ... wir haben ein vorschlag für euch :-)

Von: Enttäuschter Besucher
26.05.2016 18:12:01

Ziemlich daneben mit einem veganen Stand zu werben - den es letztendlich gar nicht gibt. Der Tip, nach einer halbstündigen Suche, war Der Stand von Tanja Häde, die auf Nachfragen unfreundlich und verständnislos reagierte. Schade....

Von: A. Monk
26.05.2016 11:38:22

Seit längerem haben wir uns gefreut, dass Fest wieder zu besuchen (letztes mal vor drei Jahren).
Nachdem wir gesehen haben, wieviel Eintritt gezahlt werden soll - lange Gesichter. Das können wir uns nicht leisten. 20€ Eintritt für 2 Erw. und 1 Kind. Hinzu kommt ein wenig Essen und Getränke, die i.d.R. auch über dem normalen Durchschnitt liegen. So kommen für ein paar Std sicherlich 50-60Euro zusammen, das ist uns nicht möglich. Leider ist es uns auch wirklich nicht ersichtlich, warum sooo viel Eintritt verlangt wird. Natürlich ist dieses Fest mit Aufwand - auch finanziell verbunden. Aber über Standmiete etc wird doch Geld verdient. Ich finde, ein Eintrittsgeld zu nehmen absolut okay, aber 8 Euro halte ich für wucher. Schade!! Wir werden mit Sicherheit nicht die einzige Familie sein, die sich das nicht leisten kann.

Von: Fred v Sagittarii von Gütalon
13.04.2016 10:31:02

Lords und Ladys,
edles Gesocks.

Wir von den Sagittarii freuen uns
bereits auf eueren Besuch im Heereslager 2016!
Drum kommet herbei und erfreut euch an fliegenden Pfeilen,
und Schabernack!

Wir bedanken uns bei dem tollen Organisationsteam!

Von: D.R.
04.04.2016 22:35:02

Hallo Nobby, was macht den das Programm für 2016 - sollte bis Ende März online sein. Schönen Aprilgruss! 😂 Dirk - Antwort: Herr Dein Wille ist geschehen :)

Von: C. Rehage
05.03.2016 17:12:34

An Don Juhann oder wer auch immer.Da du das Gelände und seine Umgebung ansheinend gut Angeshaut hast ist dir wohl so einiges durch die Lappen gegangen.Die Feuerwehr kennt das Gelände und die drei Zufahrten und nicht nur den Tunnel.Auch die anderen Anschuldigungen könnte ich hier entkräftigen doch daszu müste ich zuviel schreiben. Da du ehr ein Anhänger vom MPSzusheinen seist möhte ih mich hier mal als gegenleistung über deren Mängel auslassen. Toiletten in Bückeburg nur an einem Platz und dann noch überfüllt oder vollgesch....!!!! Offes Feuer die für Kinder mehr als ideeal und für wallende Gewandungen auch nicht schlecht (Zumindistens wer Feuershows liebt!!)Ich habe auf Anno1280 solch gefährliche dinge nicht gesehen.So das soll für Heute reichen. Ich freue mich auf ein schönes Anno Fest 2016.

Von: Tassilo Hardung
26.11.2015 20:44:43

Zum Ereignis 2015?
Es war umwerfend schön und das haben mit mir tausende Menschen erlebt. Und mit mir freuen sich alle auf den Juni 2016, auf das neue EREIGNIS, das, nach Hörensagen, mindestens so schön wie 2015 werden soll und noch viel besser, dabei ist das kaum zu überbieten. Alle Welt freut sich darauf.

Von: Britta vom Echsenclan
27.07.2015 22:05:04

und noch eine Anmerkung - einfach weil es mich aufregt. Ich habe Herrn Kruse (den Bauern) und seine Frau jetzt über mehrere Jahre hinweg immer wieder auf dem Anno getroffenwährend der verschiedenen Phasen der Veranstaltung. Ich möchte hiermit feststellen: auf Bauer Kruse und sin Fru lass ich nix kommen! Das sind sehr anständige und unglaubliche freundliche Leute! Das fängt bei der großartigen morgentlichen Brötchenlieferung an, geht über persönliche Besuche an den Ständen und endet bei der freien Kaffeeversorgung beim Abbau. Und eins ist sicher: der Kruse is´n korrekter! Die Arbeitsgeräte waren ordentlich abgestellt, der Stall mit den Lamas vor depperten Besuchern gesichert und alle Geräte, die uns zur Verfügung gestellt wurden (z.B. Schaufeln, Besen etc.) waren für Besucher unzugänglich und sicher gelagert. Ich verstehe, dass alle Nobby Mut machen, sich gegen die Verleumdungen von Herrn Hiller zur Wehr zu setzen. Aber ehrlich gesagt empfinde ich es als fast noch größere Schande, dass über Herrn Kruse so hergezogen wird. Denn im Grunde genommen gehen alle Vorwürfe gegen Nobby auch gegen ihn. Und das ist einfach nicht gerecht.
Britta vom Echsenclan aka Britta Hoffmann-Bleckwenn

Von: Britta vom Echsenclan
27.07.2015 21:29:16

Liebes Anno-Team,

schön, dass Ihr offiziell von diesen verlogenen Vorwürfen reingewaschen wurdet. Nehmt es einfach als Zeichen des Neides von denen, die nicht verstehen können, dass es Menschen gibt, die großartige Märkte machen ohne sich damit sinnlos bereichern zu wollen. Und Euer Markt ist jedes Mal wieder toll! Ich freue mich auf 2016! Lasst Euch nicht unterbekommen!

Von: Miriam
08.07.2015 07:11:05

Herzlichen Glückwunsch zur Bestätigung durch die Stadt ! Weiterhin viel Erfolgund auf ein neues tolles Anno 1280 in 2016 😀

Von: Senf Dazu
01.07.2015 22:11:58

Hallo Ihr Lieben,
habe da jetzt mal eine ganz andere Frage:
Wieso gibt es beim Gütersloh TV nicht´s von 2014.
Waren selber 2014 auf dem Markt und auch der war klasse.
Mit freundlichen Grüßen
Senf Dazu

Von: An Don Johann oder gar Herr Hiller?
23.06.2015 17:44:26

Freie Meinung ist wichtig und wird auch hier sicher GROß geschrieben.
Nur wenn man eine Meinung hat, dann schreib doch bitte mit deinem
richtigen Namen. Sich hinter Pseudonymen zu verstecken ist armselig!

Von: Turstan der Söldner
23.06.2015 15:48:54

Nachdem die heiße Diskusion jetzt abgeflaut zu sein scheint (zumindest hier), möchte ich das GB ausnahmsweise mal für den ursprünglichen Zweck benutzen und mich für ein weiteres wunderbares Anno bedanken. Danke an alle Teilnehmer und Organisatoren, die dieses Fest jedes Jahr wieder zu einem Höhepunkt der Mittelaltersaison werden lassen.
Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Jahr

Turstan der Söldner
de scowenburger

Von: Miriam
23.06.2015 13:43:16

Gibt es schon einen Termin für 2016 ?

Von: Lirum Larum
16.06.2015 13:49:23

Wo sich doch Herr Hiller auch noch über eine Urheberrechtsverletzung aufregte - nun hat er selber eine begangen, indem er ungefragt ein Foto eines Besuchers bzw. Teilnehmers nahm, haltlose Anschuldigungen dazu dichtete und auf FB veröffentlichte und erneut eine Schlammschlachtlawine lostrat. Dieser Möchtegernsaubermann sollte sich mal lieber um seinen Kram kümmern und lieber wieder täglich ein halbes Dutzend Hundefotos posten, statt so etwas.

Von: Don Johann
16.06.2015 07:16:51

Wie wunderbar toll es doch zu lesen ist, dass Ritter Ahnung haben wie und womit eine Veranstaltung zu organisieren ist, welches den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Natürlich reicht da ein Sanitätsfahrzeug und ein Feuerwehrauto. Für, na sagen wir mal ca.5000 Besucher zur gleichen Zeit, sind selbstverständlich unbeschilderte Fluchtwege
in einer Breite von 9m zwölftig auch total ausreichend.Es ist auch noch genug Platz da, wenn das Feuerwehrauto durch den Tunnel anfährt. Das Feuerwehrauto fährt dann einfach rechts
und die flüchtenden Besucher gehen bitte geordnet das andere Rechts! Das wird schon funktionieren. Die 3-4 16 jährigen NOA-Securitykräfte holen dann die zwei Personen aus der professionell abgezäunten Fekaliengrube,
die bei ihrer Flucht durch die anderen weiträumigen Waldgebiete Ihr Leben retten wollten. Leider hatten Sie die Rechnung ohne den Mac-Gyver unter den Landwirten gemacht.
Ca. 400 Flüchtige haben hinter der Brücke zwischen parkenden Autos einen Disput mit den zweiten anrückenden Löschzug wer denn nun Vorfahrt hat.
Die anwesende britische Royal Navy versucht inzwischen des Flammen Herr zu werden. Ausgebildet im Suchen von Feuerlöschern, versteckt in kleinen Jutesäckchen, schaffen sie es doch glatt 8 von 1000 gefunden Feuerlöschern in 48 sec im wahrsten Sinnedes Wortes zu verpulvern.

Mal im Ernst! Ich finde den Versuch die Missstände ins Lächerliche zu ziehen, so ziemlich daneben!

Und jetzt bin ich hier mal für ewig weg, um euch nicht weiter beim kollektiven Abfeiern einer gelungenen Veranstaltung zu stören.

Ich wünsche Euch alles Glück der Welt, dass ihr von irgendwelchen Panik verursachenden Katastrophen verschont bleibt. Nur wenn nicht, dann kann man ja immer noch die Schuld auf Andere schieben.
Kommt mir irgendwie bekannt vor!

P.S. Ich schau mal in die Glaskugel: Wieder 20,000 TSD nächstes Jahr und die Veranstaltung findet unter diesen Bedingungen nicht mehr statt! Trotzdem gutes Gelingen und vor allem wünsche ich aufgrund notwendigen Änderungen in der Organisation eine akzeptable Eintrittspreiserhöhung!

Von: ru ba
15.06.2015 18:44:15

Liebe Organisatoren vom Anno 1280, allen Widersachern zum Trotz euer Fest war wunderschön, eine super Atmospäre.......und den Spaß an der Freud lassen wir uns nicht nehmen, nächstes Jahr bin ich wieder gerne mit ganz viel Familie dabei, und diesmal an jedem Tag. Nächstes Jahr werden garantiert 50.000 Besucher kommen; jetzt seid ihr ja bundesweit bekannt......grins.....gut gemacht Gisi....und ich mache mal einen Vorschlag......macht doch schon mal einen Kartenvorverkauf........ich nehme sofort 10.....liebe Grüße und weiter wie bisher

Von: Senf Dazu
15.06.2015 17:23:45

Stimmt leider, das P für Phantasie wird übersehen und wer "authentik" haben will, sollte u.a. mal demnächst nach Ibbenbüren gehen, die Römertage bzgl. der Varusschlacht in Kalkriese waren (weil schon vorbei) auch nicht schlecht. Anno 1280 finde ich persönlich hat einen guten Mittelweg gefunden. Da gibt es für alle was. Und natürlich gehört eine Schow zu jeder Veranstaltung.
Bzgl. dem MPS, ändert doch einfach das mittelalterliche M in MUSIK um, Musikalisches Phantasie Spektakel, und alles ist gut.
Wie Abwarten schon sagte, lasst die Rechtsanwälte mal machen. Und wenn die Herren Anwälte schon mal dabei sind den Herrn H. unter die Lupe zu nehmen, könnten Sie doch auch mal nachsehen was Herr H. und Freunde eigentlich alles so in Afrika treibt. Bestimmt sind die da um andere zu kontrollieren, damit nicht irgendwo Müll einfach im Busch zurückgelassen wird oder schlimmeres.
Des wegen müssen die bestimmt auch "Afrika abseits der üblichen langweiligen Routen und Teerpisten welche die großen Overlander fahren." befahren, ist bestimmt toll für die Tiere und Eingebohrenen wenn da solche Spezialisten rumgurken.
Afrika ist bestimmt toll und ein Erlebnis alle mal. Aber warum muss man da auch wieder übertreiben, warum reichen nicht die langweiligen Routen.
Tja das war mein Senf dazu. Und bevor sich alle wieder aufregen, das ist meine persönliche Meinung, die ich einfach mal öffentlich rauslassen musste.
Gehabt euch Wohl

Von: Abwarten :)
15.06.2015 10:34:17

Guten Morgen liebe Zankäpfel :)
Entspannt euch mal wieder. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
Warum muss sich denn in den Kommentaren so gefetzt werden? Lasst das doch alles seinen rechtlichen Weg gehen. Ich selbst bin MPS-Gängerin und war noch nie auf einer Anno-Veranstaltung. Ergo: kann ich mir auch keine eigene Meinung über die Zustände bilden und enthalte mich den Anschuldigungen oder Verteidigungen. Warum kann das nicht jeder so handhaben (oder wart ihr ALLE da)?
Auch wenn ich das MPS dieses Jahr wieder besuchen werde: die aktuelle Vorgehensweise finde ich so auch nicht ganz in Ordnung. Selbst wenn an den Anschuldigen was dran sein sollte hätte man einen „besseren“ Weg wählen sollen/können/müssen.
Und ganz ehrlich: diese bedingungslosen, permanenten „Ja-und-Amen-Huldigungen“ in den Kommentaren rücken „uns“ andere MPS-Besucher irgendwie in ein falsches Licht^^
P.S. Was ich auch nicht verstehe: Warum hängen sich eigentlich die meisten so an dem Wort „Mittelalterlich“ auf? Das „Phantasie“ scheint irgendwie völlig überlesen zu werden. Wenn ich zu einem MPS gehe ist ein authentischer Markt das Letzte was ich erwarte. Das weiß denke ich mittlerweile jeder. Dafür gibt es andere Veranstaltungen …..

Und jetzt alle mal tief durchatmen und abwarten 
Euch allen eine schöne Woche 

Von: Nie wieder MPS
15.06.2015 10:07:18

Wer sich sich die Posts von Gisbert Hiller durchliest und sich im Besitz der einzig wahren Wahrheit glaubt, liest auch die Bild Zeitung und hält sich für informiert.

Von: Charun
14.06.2015 18:49:28

Wunderbarer Text mein Herr Egidius!

Da überlege ich mir fast von der Altsachsendarstellung in euer Gefolge zu wechseln ;)

Von: MacGregor
14.06.2015 11:05:12

Ein Huld, Huld. Jubel, Jubel, dem Ritter Egidius und der Ritterschaft Liborius!

Von: Freye Ritterschaft Liborius
13.06.2015 23:59:03

Hier ein Paar Beobachtungen, die der Argumentation des Herrn Hiller widersprechen:
Ein Rettungswagen war während der gesamten Veranstaltung auf dem Gelände stationiert und ein Löschfahrzeug habe ich auch selber gesehen. Sanitäter (einen kennen ich persönlich, da er selber auch nach seinem Dienst, als Teilnehmer und Gast in meinem Heerlager anwesend war) und Feuerwehrleute pattroulierten auf dem Veranstaltungs- und Heerlagergelände, genauso wie deutsche Polizei und britische MP(welche gegenüber den hier stationierten Angehörigen der Britischen Armee die Ordnungsbefugnis haben). Die NOA Org-Team Mitarbeiter waren ständig mit Funkgeräten ausgestattet auf dem Gelände und einem extra neben der Burg errichteten Zelt anzutreffen, sowie telefonisch durch die Heerlager erreichbar, so das eine sofortige Rettungskette im Notfall hätte anlaufen können.
Den Müll unseres Lagers habe ich persönlich im vorhandenen 18m² Container entsorgt und das ohne von wild gewordenen Heuwendern oder Kreissägen angefallen worden zu sein. Das arme Schwein am Spieß war einen Meter darüber mit einem Dach aus Metall gegen Absonderungen der Fliegenden Lebewesen und Laub werfenden Pflanzen geschützt. (Hierfür besitze ich einen eigenen Fotobeweis!). Hätte Herr Hiller dies aus der Vogelperspektive geprüft, hätte er das Schwein gar nicht gesehen. So jedoch war er mit seinem Kameraobjektiv so nah an dem Schwein, das kein Spuckschutz der Welt was geholfen hätte. Ein Wunder, das er bei dieser Aufnahme keine Brandwunden davon getragen hat.
Übrigens: Das Feuerholz brannte tatsächlich, aber in den von verantwortungsbewussten Mittelalterakteuren dafür vorhandenen Feuerschalen, Küchengestellen und ausgehobenen Feuerstellen, in deren Nähe, dies kann ich bezeugen, Löschmittel vorhanden waren. Sogar Kennzeichnungen der Lagerorte dieser Löschmittel waren vorhanden.
Die Bereiche der Scheune, welcher Herr Hiller meiner Meinung nach rechtswidrig betreten hat waren ohne Mutwillen nicht ohne weiteres erreichbar, da vom Veranstaltungsgelände abgetrennt. Es gehört offensichtlich schon eine Menge kriminelle Energie dazu, unbefugt in diese Bereiche vorzudringen. Bei der Weitläufigkeit des Geländes, hätte es, wenn es tatsächlich zu einer Panik gekommen wäre, (Zum Glück hat Herr Gisbert Hiller in seiner Bescheidenheit keine ausgelöst) genügend Platz und Möglichkeit gegeben, diesen Gefahren auszuweichen, bzw. das Gelände zu verlassen. Die genannten 20.000 Besucher waren zudem ja nicht alle gleichzeitig vor Ort. Nach dem Veranstaltungsende war auf dem Gelände soviel Platz, dass alle Heerlager, Versorger und Schausteller mit ihren Fahrzeugen auf das Gelände fahren konnten, ohne sich zu behindern. Also von Platzmangel und fehlenden Fluchtmöglichkeiten zu sprechen halte ich für ausgemachten Blödsinn.
Zur Abwasserentsorgung kann ich keine Angaben machen, da ich den Abwasserrohren nicht gefolgt bin. Fakalien- Gerüche welche auf die beschriebene Entsorgung hingewiesen hätten, sind mir nicht aufgefallen.

Im vergangenen Advent habe ich mich dazu verleiten lassen die MPS Veranstaltung in Telgte zu besuchen.
Zum angeblichen Missstand, der zu kleinen und zu wenigen Fluchtwege sei angemerkt, dass die Veranstaltungsgelände des MPS ja wohl zum Schutz gegen das Eindringen Zahlungsunwilliger MPS- Festivalbesucher von Bauzäunen hermetisch abgeriegelt sind. Was im Falle einer Panik zur Falle werden könnte. Die Eingangs- und Ausgangsbereiche des letztjährigem MPS Lichterfestes in Telgte, waren auch nicht breiter als bei ANNO 1280 und auch nur deren drei. Zudem waren in diesem Bereich Sitzbänke und Tische als Barrieren aufgebaut. Des Weiteren waren die Zu- und Abwege beim MPS im Telgte unzureichend, um nicht zu sagen gar nicht, ausgeleuchtet, so dass man den schlammig und rutschigen Weg im dunkeln tappend bewältigen musste. Dies war bestimmt keine Absicht, sondern diente wahrscheinlich nur der Sicherheit. Ein weiterer erheblicher von mir bemerkter Mangel war das fehlende Geländer an der Treppe zum Goldbälleteich. Ein abstürzen aus einer Höhe von etwa 2m Höhe, egal ob Erwachsener oder Kind, ist wohl bei MPS nicht gefährlich oder lebensbedrohend. Weiterhin bin ich bei der genannten Veranstaltung einer Parkmafia zum Opfer gefallen, die mit Ordnerwesten die Fahrzeugführer erst von der Strasse ableiteten und anschließend, wenn man nicht mehr anders konnte, ein umdrehen war nicht möglich, horrend abkassierten. Einen weiteren Besuch einer MPS Abzocker Veranstaltung wird es für mich jedenfalls nicht geben.
Alles in Allem sollte sich ein Herr Hiller besser seinen eignen Gewandungskirmes-Veranstaltungen widmen, anstatt wie im Wahn einen solchen sich ständig selbst wiederholenden, ich möchte es mal „Werbung für ANNO 1280“ Text nennen, zu verfassen. In seinem Text wiederholt er z.B. die Wörter Bürgermeisterkandidat 10x, besuchergefährdend 11x, Umwelt und Grundwasser versauend/ verschmutzend 12x, Fäkalien 8x. Zwanzigtausend Besucher 9x. Anscheinend sind Weichmacher von Gummimasken doch nicht gesundheitsfördernd. Es wird immerhin in sozialen Netzwerken, ich zitiere, ja auch vom „Zombie auf dem Fahrrad“ gesprochen. Wer wohl damit gemeint ist? Und- Ob daran etwas Wahres ist?
Der veröffentlichte Text erzeugt meines Erachtens den Eindruck einer soziopathischen Persönlichkeitsstörung des Verfassers.
Beim entdecken der von ihm geschilderten angeblich vorhandenen Mängeln und Akuten Gefährdungen, wäre es die Pflicht des Herrn Hiller gewesen, sofort die Behörden zu informieren und Anzeige zu erstatten. Da er dies nicht umgehend getan hat, ist entweder davon auszugehen, dass die genannten Gefährdungen und Umweltverschmutzungen nicht vorhanden waren oder er sich durch seine eigene Untätigkeit selbst der Unterlassung strafbar gemacht hat, da er wissentlich die Besucher einer, ich zitiere: einer gefährlichen und Lebensbedrohlichen Situation ausgesetzt hat. Da niemand verletzt wurde, scheint Herr Gisbert H. zu Drensteinfurt ja wirklich Glück gehabt zu haben. Sollten Teile der Behauptungen stimmen (Einige konnten inzwischen ja zweifelsfrei widerlegt werden), könnte diese unterlassene Gefahrenabwehr ja doch noch Konsequenzen haben.
Die „bösen“ Hessen haben anscheinend den wahren Charakter der von Herrn Hiller initiierten „Festivals“ erkannt, da er sich auf Grund fehlender Einnahmen wegen zu geringer Besucherzahlen bereits aus diesem Bundesland verabschiedet hat.
Mögen daraus alle wirklichen Mittelalterfans ihre Schlüsse ziehen. Ich für meinen Teil brauche kein Hausverbot des Herrn Gisbert H. zu fürchten, da er mich nicht kennenlernen wird und ich nur zweimal sein Gast war; nämlich das erste und letzte mal!
Liebe Mittelalterfreunde und Fans von ANNO 1280: Begrüßt 2016 herzlich alle ehem. MPS Jünger, welche sich nach der ``Heldentat´´ des Herrn G.H. von ihm distanzieren und mal ein wirklich schönes Mittelalterfest erleben möchten..
Ich freue mich schon jetzt und gehe nach dieser Dauerwerbesendung nächstjährig von 30tausend Besuchern aus. Ein dreifach Huld-Huld;Jubel-Jubel auf ANNO 1280.
Vielleicht ist dann ein MPS-Gelände in der Nähe, welches die ANNO- Besucher kostenfrei als Parkplatz nutzen können.
Wer Rechtschreib-, Zeichen- und oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Es grüßt Euch (ausgenommen ihr wisst schon wen)
Ritter Egidius

Von: Prox
13.06.2015 20:50:27

Lieber Don Johann,

ich war bisher weder auf dem MPS noch auf dem Anno. Bin ehrlich gesagt auch erst durch Herrn Hiller auf das Anno aufmerksam geworden und finde es unter aller Sau, wie er versucht, einen Konkurrenten (jaja, er hat keine Konkurrenz, schwurbelwurbelbla) zu diffamieren.

Zu deinem ersten Punkt: da es sich um einen offenen Brief handelte, kann man durchaus davon ausgehen, dass er es zeitgleich auf FB gepostet hat, wie er es den Behörden und Sponsoren hat zukommen lassen. Auf jeden Fall war es früher auf Facebook als auf dem Schreibtisch des Staatsanwalts.

Zum zweiten: lies dir mal §§ 185-188 StGB durch. Wenn du der Meinung bist, jemanden als Idioten, Dreckschwein und Umweltverbrecher zu bezeichnen sei "nur ein pamphletischer Unterton", dann könnte dich das Resultat der Gegenanzeige überraschen.

Drittens: "Die Fotos und die freie Meinungsäußerung" beweisen zunächst mal nur Herrn Hillers Impulsivität, seine rhetorischen Schwächen, seine Neigung zu voreiligen Schlüssen und seine Großzügigkeit mit Beleidigungen (womit er sich auch schon nicht mehr im Rahmen der Gesetze bewegt). Auf den Fotos sieht man auch nur eine mit Schutzschienen versehene Säge im abgesperrten Bereich, Rohre und noch ein Bild mit Rohren, die in eine Grube führen. Ob es sich um dieselben Rohre handelt und was die Rohre führen, ist nicht erkenntlich, aber man wird wohl davon ausgehen können, dass es sich um die - wie es in den Medien heißt - "Schmutzwasser-Grube mit doppelter Siloplane" handelt. Ob das so okay ist oder nicht, können nur die Behörden vor Ort ermitteln und nicht die gesamte Facebook-Anhängerschaft von Herrn Hiller.

Wenn du Anfeindungen nur von 1280-Sympathisanten liest, liest du wirklich nur sehr selektiv. Ich empfehle dir mal, insbesondere nach den Beiträgen einer gewissen Frau Puke Ausschau zu halten.

Und warum das an ihm abprallt? Aus demselben Grund, aus dem er behauptet, das MPS habe keine Konkurrenz und er freue sich auf die Gegenanzeigen: maßlose Selbstüberschätzung.

Beste Grüße,
Der Prox

Von: Don Johann
12.06.2015 19:10:44

Duuuuhuuu Knallerbse.

Meinst du denn auf Facebook hat es zuerst gestanden?
Wie verblendet muss man sein zu glauben, dass facebook die erste
Adresse war wo es hingeschrieben wurde.

Was mich tierisch ankotzt ist die Art und Weise wie hier Fakten ignoriert werden.
Das wird alles beiseite gekehrt und die Mär einer Hetzkampagne vorgeschoben.

Denn Hiller klotzt sein ganzes Leben schon, anstatt zu kleckern. Wenn es sein muss beschäftigt der auch 10 Anwälte damit.

Zu den ganzen Anfeindungen hier von wegen Rufmord, Verleumdung, Hetze etc.

Erstens gibt es den Begriff Rufmord im deutschen Recht nicht!
Zweitens bedeutet Verleumdung im deutschen Strafrecht, dass jemand über eine Person
ehrverletzende Behauptungen aufstellt, obwohl dieser weiß, dass die Behauptungen
unwahr sind.
Und drittens bedeuten Hetze und Schmutzkampagne , dass verleumderische oder feindseelige Stimmungen über einen längeren Zeitraum betrieben werden.

Die Fotos und die freie Meinungsäußerung in einem Text sowie die offene Beschwerde Hillers beweisen genau das Gegenteil.

Wir leben in einem freien Land und da darf wohl jeder sagen was er möchte, solange er sich im Rahmen der Gesetze bewegt.
Ich kann da beim besten Willen nur einne pamphletischen Unterton lesen - sonst nix.

Es tut mir echt Leid für die Veranstaltung 1280. Aber es scheint wohl einiges aus dem Ruder gelaufen zu sein.
Die Verantwortlichen werden Ihre Schlüsse daraus ziehen und hoffentlich in 2016 die Veranstaltung etwas besser
organisieren.

P.S. Anfeindungen und Verleumdungen lese ich nur zu Hauf von unwissenden 1280 Sympathisanten gegen Hiller persönlich.
Und jammert er deswegen rum .... nee das prallt an ihm ab.Und warum prallt das an ihm ab, weil er weiß wie lächerlich das ganze Blabla doch ist!

Schönen Gruß
Don Johann

Von: Knallerbse
12.06.2015 18:11:14

Achja, und vor allem hätte er es dem Ordnungsamt, der Polizei oder sonstwen als erstes melden müssen und nicht einen ewig langen Text in Facebook mit Ausrufezeichenrudeln schreiben und das dabei belassen. Das ist doch nur Denunziation.

Von: Knallerbse
12.06.2015 18:09:49

Wenn dem Herrn Hiller die Umwelt so am Herzen läge und es hätte tatsächlich ernsthafte Verstöße gegeben, wäre es doch seine Pflicht gewesen, das sofort zu melden und nicht 3 Tage nach Ende der Veranstaltung. Letztendlich hat das Ganze ein sehr eigentümliches Geschmäckle und ich werde die MPS-Veranstaltungen künftig meiden. Die Atmosphäre ist dort eh schon längst weg (seitdem Fogelvrei Produktionen damit nichts mehr zu tun haben). Dafür werde ich mir nächstes Jahr das Anno mal ansehen. :)

Von: Johann Siegers
12.06.2015 02:25:23

Herr Hiller rechtfertigt seine Schmutzkampanie mit Umweltschutz.
Geht es jedoch um seine eigenen wirtschaftlichen Interessen, ist dieser Vorsatz schnell vergessen.
So berichtete z.B. der Südkurier vom MPS in Singen 2012 über vorstäzliche, massive Schäden an der Grünanlage.
Zitat: „Der Veranstalter hat auch empfindliche Flächen belegt, die in unserer Vertragsgrundlage für eine Nutzung schon vom ersten Mal gesperrt sind“
"Auch private Grünflächen auf dem Laga-Gelände wurden teilweise ungefragt zu Zeltplätzen umfunktioniert und haben Schäden davon getragen."

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Ritterspektakel-hinterlaesst-massive-Schaeden;art372458,5728397

Ich für meinen Teil bin dank dieser Geschichte erst auf das Anno 1280 gestoßen, und freue mich schon es im Jahr 2016 zu besuchen.

Johann

Von: Don Johann
11.06.2015 21:52:56

Ich werde garantiert wieder das MPS besuchen.
Warum auch nicht? Es ist nicht authentisch aber halt phantastisch.
Die Veranstaltung anno 1280 ist bestimmt auch toll. Jedoch nicht so ganz
mein Ding, weil es zu authentisch ist, obwohl manch Gaukler und Darsteller
doch ein wenig in das Phantastische abdriftet.

Herr Hiller sagt halt was er denkt. Er trägt das Herz auf der Zunge. Und in dem
Zusammenhang der Fotos und dass er selber am besten weiß, was Behörden genehmigen
und was nicht, kann ich seine aktuelle Ungehaltenheit nachvollziehen.
Das hat wohl weniger was mit Neid oder Konkurrenzdenken zu tun, auch ist es keine
Schlammschlacht oder ein Marketinggag. Es ist vielmehr das totale Unverständnis,
dass Behörden offensichtlich mit zweierlei Maß messen.

Es darf einfach nicht sein, dass ein Veranstalter im selben Land offenbar
Sicherheitsauflagen, Normen sowie Gesetze erfüllen muss, die eine Menge an Kapital verschlingen und der
andere Veranstalter eben nicht. Aus diesem Gesichtspunkt kann ich die ganze Aufregung nachvollziehen.

Vermutlich hat Nobby auch alle Auflagen erfüllt. Vielleicht hat er auch wenige bekommen und man hat ein Auge
in der Stadt Gütersloh zugedrückt. Ob das nun an den Beziehungen zu den Behörden und Ämtern liegt, oder eben
nicht, wird sich sicher rausstellen.

Ich für meinen Teil würde Veranstaltungen meiden, die aus welchen Grund auch immer, sich keine Gedanken über
unsere Umwelt und Gesundheit machen.

Viel Glück bei allem Weiteren - was auch das Ergebnis sein wird.

Von: Sebastian von Nagaroon
11.06.2015 19:09:31

Was auch immer an den Vorwürfen dran ist
... ich weis jetzt wieder warum ich seit 6 Jahren das MPS
als Aktiver und Besucher meide. Auf so eine Art und Weise einen Mitbewerber anzugehen ist echt das Allerletzte und primitiv.
Vielleicht werden ja jetzt auch einige ihre Einstellung zum MPS mal überdenken.
Ich jedenfalls wünsche dem Anno nächstes Jahr weiter steigende Besucher Zahlen und
Herrn Hiller wünsche ich das was er anderen wünscht. ;)

Von: Der Holzpirat
11.06.2015 17:23:23

Herr Hiller wird immer schnell massiv beleidigend,
er löscht jeden Kommentar der ihm nicht passt,
er sperrt Leute die nicht seiner Meinung sind,
er behandelt andere Menschen wie ein stück Dreck,
er erfindet üble Lügen, aus welchen Gründen auch immer.
Waren seine FB Fans etwa alle auf dem Anno?
Haben sie alle mit eigenen Augen gesehen wie Fekalien in die Natur geleitet wurden?
Das problem ist dass die Fans alles blind glauben was der Typ von sich gibt...
Keiner denkt selber nach und prüft ob das der Wahrheit entspricht,
es ist ja einfacher sofort loszuhetzen..
Wen ich wirklich irgendwelche Missstände "aufdecken" würde,
hätte ich als erstes mit dem Veranstaler geredet
und mir alles erklären lassen,
dann hätte ich mit den zuständigen Behörden geredet
und wenn alles nichts bringt wäre ich an die öffendlichkeit gegangen
undzwar mit wohlüberlegten Worten.
Das ist nämlich eine reife Vorgehensweise.
Was Herr Hiller da getan hatt ist unreif und schäbig.
Dies ist meine Meinung dazu.

PS: Auch negativ Werbung ist Werbung, ich werde nächstes Jahr zum Anno
kommen da mich Herr Hiller darauf aufmerksam gemacht hatt.
zumindest wenn seine Vorwürfe sich nicht doch als richtig erweisen,
was ich nicht glaube.

LG, Der Holzpirat!

Von: Beate vom Lewenberg (Lilienorden)
11.06.2015 17:17:14

P.S.: Wir brauchten in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 3:00 Uhr einen Sanitäter. Und stellt euch vor, wir haben auch sofort einen gefunden.

Von: Beata vom Lewenberg (Lilienorden)
11.06.2015 17:13:48

Liebe Katrin, lieber Nobby, und liebes Orga-Team

Vielen Dank für ein wunderbares Wochenende auf Anno 1280. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Zu den geäußerten Vorwürfen: Wer Nobby kennt, wird wissen, dass er für BERECHTIGTE Kritik immer ein offenes Ohr hat und stets versucht, Anno für Teilnehmer und Besucher noch besser zu machen. Die Teilnehmerzahlen, die von Jahr zu Jahr gestiegen sind, sprechen da eine deutliche Sprache.

Das ist ja direkt schon ein Ritterschlag für Anno: G.H. wird nervös.

Von: Teilnehmer
11.06.2015 14:50:33

Hallo,

es war auch dieses Jahr wieder einmal ein sehr schönes Fest.
Wir sind nun schon seit Jahren dabei und kommen immer wieder gern.

Zu den Vorwürfen gegen Anno:
Bei jeder Veranstaltung kann man immer etwas verbessern und wir wurden auch von Nobby immer wieder aufgefordert, Kritik und Verbesserungsmöglichkeiten zu äußern, um das Fest noch besser zu machen. Viele dieser Vorschläge fanden wir dann auch umgesetzt. Entweder sofort oder im nächsten Jahr. Ich denke, dass daraus auch der stetig wachsenden Erfolg von Anno resultiert.

Also aus der Schmähschrift des Herrn G. die berechtigte Kritik, wenn vorhanden, herausfiltern und den Rest (möglichst umweltschonend und sachgemäß) in der Latrine entsorgen.

@Füchsin: nächstes Wochenende gibt es einen kleinen Markt in Rahden (ma-rahden.de).

Von: Charun
11.06.2015 12:36:04

Hallo,
ich war Donnerstag und Sonntag vor Ort und fand es wirklich schön.

Zu den Vorwürfen sage ich einfach mal garnichts, außer die Wahrheit wird schon gefunden werden.
Ich komme wieder!

@Füchsin: Paderborn Delbrück kann ich empfehlen! mal nach Delbrücker Tross, Sommermarkt schauen!

Von: Ingrid vom Katernberg
11.06.2015 10:58:44

Liebe Katrin, lieber nobby, lieber felix, werter graf, und alle anderen , denen wir dieses tolle fest zu verdanken haben. ..wir waren das erste mal mit unserem Lager. Den Freye Wölfe Vom Caternberg dabei und haben uns total wohl gefühlt. .. noch nie wurden wir so herzlich begrüßt. .. naja noch nie durften wir so viel umziehen ;-) aber es hat riesen Spaß gemacht mit euch... auch unsere wolfies sagen Jubel zu der schönen Umgebung ... leider sind wir 2016 nicht dabei. ...wegen einer einmaligen riesen Wolfshund Veranstaltung... aber wir hoffen dass ihr uns für 2017 und alle Jahre danach wieder ertragen mögt. .. auch wenn wir Bruder Dickbert arg verärgern ... nun denn so sind die Heiden ;-) lasst euch von miese petern nicht unterkriegen ...durch unsere Gruppe geht ein Jubel Jubel Jubel für diesen tollen Markt gehabt euch wohl ingrid vom katernberg

Von: Füchsin
11.06.2015 10:46:05

Ganz ehrlich, dieses Jahr gehe ich auf kein MPS, diese Hasskampange die aktuell gegen das Anno läuft stinkt zum Himmel. Ich war selbst Gast auf dem Anno und kann die meisten der Punkte die er dort anspricht nur lachend abwinken. Sannis und Security? Überall! Fäkalien überall? Also ich hab nichts gerochen, muss abe rgestehen ich bin nicht den Abwasserorhen hinterher gelaufen, hab doch was besseres zu tun, nur denke ich hätte man da sbei so vielen Besuchern und einer solchen hitze schnell riechen müssen. Feuerlöscher? Sind selbst mir einige aufgefallen und ich hab nicht danach gesucht? Böse böse gefährliche Gerätschaften? Ja mag sien dass die da auf dem Bauernhof nebenan standen... der war aber ja abgesperrt und man durfte dort gar nicht hin (mh wie hat denn der liebe Herr Hiller dort Fotos gemacht? oh schreck oh graus ist er etwa einfach in einen Bereich gegangen der ganz bewusst abgesperrt war damit dort niemand hingeht und sich verletzt?)
Wer es nötig hat so eine Hetzkampange zu führen, zu dessen Vernatsaltungen möchte ich nicht mehr gehen, ohnehin ist mir das MPS eindeutig zu teuer geworde. Eintrittspreise ok versteh ich noch irgendwo auch wenn ich dort nicht hingehe wegen der großen namenhaften Musiker... aber die Getränke und Essenspreise sind sowas von unter aller sau. Wir hatten letztes Jahr ordentlich prviant dabei, mussten dennoch am End eunmengen Geld für Wasser und Essen dort lassen.
Tja das war der letzte Tropfen für mich....

Lange rede, kurzer Sinn: kennt jemand andere schöne Märkte im Umkries Bielefeld die es sich lohnt zu besuchen? Gerne auch kleinere, die nicht so überlaufen sind und auf der man mal neue Musiker entdecken kann.

Von: Uwe aus Bad Salzuflen
11.06.2015 07:55:57

Hallo, ich war das erste mal auf dieser Veranstaltung und bin total begeistert!
Mit erstaunen lese ich heute in der Tagespresse das sich da jemand negative Aussagen zur Sicherheit macht, also gerade was den Sanitätsdienst angeht kann ich sagen das ich mehrfach Sanitäter mit Rucksack auf dem Gelände gesehen habe die dort ihre Runden gedreht haben. Also nicht unterkriegen lassen.
Eine kleine Kritik habe ich Betreff des Einlass da wär es von Vorteil mehr Kassen aufzubauen damit es sich nicht so staut.
Uwe

Von: Uwe
11.06.2015 07:15:12

Das ANNO ist eine der schönsten und bestorganisiertesten Veranstaltungen. Lasst euch nicht unterkriegen und zeigt diesem Menschen die Zähne. Das Gelände ist wohl sehr interessant für jemanden der immer meh Veranstaltungsorte nicht mehr bespielen darf.

Von: Buliwyf
11.06.2015 00:53:29

Hallo Katrin, Hallo Noby, Hi Felix und auch einen schönen Gruß an den Rest des Teams.

Vielen Dank, für diese wirklich wunderschöne Veranstaltung, wir freuen uns jedes Jahr wieder dabei zu sein. Macht einfach weiter so und lasst euch von niemanden unter kriegen.

Beste Grüße und alles Gute
Von den Thors Mannen.

Von: Markus Schindler
10.06.2015 23:42:46

Hallo Ich. Von was für Märkten redest Du denn da? Ach so, Du meinst Gisi's Musikfestivals. Oder meinst du die größte und schönste Alex-Zelte Austellung Deutschlands? Sorry, aber wir reden hier von MITTELALTER Märkten. Das können Viele besser als Gisi.

Von: Dirk
10.06.2015 23:33:43

Hallo nobby, lass dir da mal nicht die Butter vom Brot nehmen - ich denke da hat jemand ein tolles veranstaltungsgelände gefunden - 😂

20.000 Besucher mit jeweils 25 € Eintritt das weckt begehrlichkeiten .... Denke ich, 😇

Andere Meinungen ....?

Von: Knallerbse
10.06.2015 22:59:54

Danke Gisbert Hiller! Dank Ihnen kenne ich nun dieses Fest und werde es sicher mal besuchen! :DD

Von: Miriam
10.06.2015 22:26:51

Genau, deshalb stand MPS auch schon öfters vor der Pleite, weil es ja soooo gut läuft..Unfassbar das Niveau von Herrn Hiller.

Von: Ich
10.06.2015 21:28:28

Gisi kann es nicht? Deshalb ist er ja auch seit 20 Jahren auch so erfolglos. Keiner besucht seine Märkte, es sind kaum bekannte Bands da....

Was laberst du da eigentlich?

Von: Sir Ulbricht Klingenbrecher
10.06.2015 21:04:32

Tja wenn man es selbst nicht kann und anderer Leute Erfolg neidet.
Weiter so werter Morkes.
Die Familie Klingenbrecher wünscht auf jedenfall weiterhin gutes gelingen.

Von: der mit der schwarzen grossen sabberbacke 😊
10.06.2015 20:55:22

Habe eben das Statement von Herrn Hiller
Gelesen, nun ja es macht schon nachdenklich
wenn man solche Zeilen liest.
Jedoch denke ich einfach mal, hättet ihr die
Dinge die die Körper nicht mehr benötigten,
In die Wildnis geleitet, hätte euer Fest sogar so gerochen
Wie die Welt zur Zeit des Grafen welcher seinen kleinen bellenden Fussel brav
Durch die Gegend Trägt. 😊 zu brandbestimmung etc. Pp. Kann man als Besucher immer schwer
Was sagen, denn da verläst man sich ja nun darauf, dass das Fest genehmigt wurde und alles der
Deutschen Ordnung entspricht.
Ich habe keine Sau gesehen die unter freiem Himmel überm Feuer hing.
Sonst hätte unsere kleine sabbelbacke wahrscheinlich auch mehr Interesse daran gezeigt 😉
Fluchtwege hmmm naja ok da gehts in viele Richtungen weg nech.
Ich hatte auch nie das Gefühl, dass der Platz voll gewesen ist, also denke ich mal, dass man einen
Schlumpfwinkel zur Flucht gefunden hätte.
Schade dass es solch boshafte Leute gibt, die einem einfach schlechte Dinge einreden
Die auch irgendwie hangen bleiben.
Daher wurde ich es begrüßen um diese Ungewissheit einfach abzustellen, einfach die Zulassung des Festes
Zu veröffentlichen wenn man dies darf.
Ich drück euch die Daumen, dass der Hiller ordentlich einen ubergebraten bekommt.

Ich will euch ja echt nicht drohen, aber ich komme wieder!!!! 😉
Mfg

Von: Böse Tante
10.06.2015 18:32:53

Sehr schönes Fest!!!
Fand es richtig toll und stimme zu, dass es viel schöner ist, als das (viel zu enge und ungemütliche) Sparrenburgfest!
Ich werde nächstes Jahr defintiv wieder dabei sein!
Besonders angenehm finde ich immer den Innenhofbereich mit den durchweg freundlichen Handwerkern, denn dort wird auch viel hochwertiges verkauft - im Gegensatz zu einer gewissen anderen Veranstaltung, wo es häufig nur Schrott und Plastikscheiß zu kaufen gibt.
Aber naja... Mittelfinger und gut.

Von: Nordvolk zu Ravensburg
10.06.2015 18:10:34

Danke für ein großartiges Fest, welches wir wieder mitbeleben durften.
Zum mps-mann kann ich nur sagen, vielleicht hätte er sich einfach auf dem Fest vergnügen sollen, so wie alle anderen auch.
Wohl nicht ohne Grund hört man immer wieder, dass immer mehr Heerlager nicht zum mps zurück wollen. Ich gratuliere den Veranstaltern von ANNO 1280 zu immer wieder schönen Festen und wünsche mir, dass irgendwelche Anfeindungen - egal von wem - genauso in der Luft verpuffen, wie sie gekommen sind.

Von: CM Bode
10.06.2015 13:39:49

Daumen hoch! Das war eine super Veranstaltung! Wir waren dieses jahr das erste mal dort und mit Sicherheit nicht das letzte mal :)

Von: Roxinom der Spielmann
10.06.2015 13:20:42

Hallo Anno1280!

Ich möchte ein paar Worte an Eurem Gästebrett hinterlassen.

Mir hat der Mittelaltermarkt Anno1280 sehr viel Spaß gemacht! Als Lager war es ein wirklicher Traum! Uns hat es an nichts gefehlt! Die Organisation, die Umsorge, die Hilfe bei Problemen - Alles super! Der Markt an sich war auch absolut klasse – Die Mischung aus Künstlern, Musikern, Händlern, Gauklern und Lagern war absolut großartig!

Es ist nicht schön, wenn nach einer gelungenen Veranstaltung ein Mitbewerber auftaucht und durch eine Art, wie sie selbst im Mittelalter verhöhnt gewesen wäre versucht das, was Ihr in den letzten Jahren aufgebaut habt wieder zu zerstören.
Nun, ich bezweifle, dass er das schafft. Ein jeder, der da war, ein jeder, der diese Texte einmal kritisch hinterfragt merkt, dass dort der Neid und die Missgunst schreiben. Das finde ich sehr schade.
Ich war fast eine Woche auf Anno1280, Tag und Nacht und muss sagen: Es war eine erstklassige Veranstaltung! Ich komme gerne wieder! Ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Markt!

Wir sehen uns wieder!

Es dudelgrüßt herzlichst

Roxinom der Spielmann

Von: Lasse Kaumhaar
10.06.2015 12:22:32

Wieder einmal:
Daumen hoch für die Veranstaltung!

Die verbalen Absonderungen eines Herrn Hiller möchte ich eigentlich nicht dadurch aufwerten, das ich sie kommentiere. Das Problem bei übler Nachrede ist aber, das sie als scheinbarer Fakt im Gedächtnis bleibt, wenn ihr nicht widersprochen wird. Ich hoffe Ihr findet da eine optimale Lösung.
Ich brauche keine Rechtfertigungen von Euch wohin meine Fäkalien entsorgt wurden, nutzt Eure Zeit lieber, um weiterhin tolle Veranstaltungen für die gutwilligen Besucher zu machen.

Dank und Grüsse
Lasse

Von: Gottschlich Traumberg
10.06.2015 11:22:09

Vielen Dank für das schöne Wochenende. Die Parkplatzsituation war nicht optimal gelöst, da lässt sich sicher einiges nachbessern. Für das benutzen der WC´s wurde kein Wegzoll verlangt, wer geben mochte konnte seinen Obulus in ein Strohtellerchen werfen. Ich verstehe somit nicht, warum einige WC Gebühren anprangern. Gelände ist groß und die Stimmung grossartig. Herzlichen Dank an alle Aktiven, ich freue mich bereits jetzt auf das nächste Jahr

Von: Ohne Worte
10.06.2015 11:10:12

Nee ist klar.Erst wird mir das Auto aufgebrochen auf dem Anno.Dann werde ich vom Personal beleidigt,weil ich die Polizei gerufen habe.Und weil ich die Anzeige wegen Beleidigung nicht zurückgenommen habe,hab ich jetzt Hausverbot.Nee ist klar.Mich sieht ihr nicht wieder.

Von: Ein Besucher ....
10.06.2015 10:45:27

Diese Jahr war ich leider nicht dort, wegen familiärer Verpflichtungen, aber in den letzten Jahren habe ich das "Anno" regelmäßig besucht. Ich werde auch immer wieder gern kommen, denn die Lokation ist schön, die Musik/Musiker immer wieder besonders und die Betreiber sehr engagiert! Ich stöbere zwar nicht an allen Ecken fremden Eigentums herum, aber ich bin mir sicher, dass die Hofbetreiber ihren Hof/ihre Einahmequelle auf keinen Fall fahrlässig auf´s Spiel setzen würden!!
Also auf ein Neues, im nächsten Jahr!!

Von: Besucher Anno 1280
10.06.2015 10:21:17

wir fanden den Markt sehr gut.
Aus der aktiven Mittelalterszene haben wir uns verabschiedet weil genau was jetzt passiert - voraus zu sehen war.
Es gehen Menschen mit einem Vorsatz zu anderen Märkten um ihn "kaputt" zu reden - aus Geldgier. Sobald etwas gut läuft kommen Neider auf den Plan und suchen etwas.
Ich will für H. Hiller nicht hoffen das es jetzt mit allen MPS Märkten jetzt genauso geht - denn wer etwas sucht, der findet auch was.
Wo sind wir bloß gelandet - alles aus Geldgier. In Zukunft wird es sich Lichten - Mittelaltermärkte werden nicht mehr das 0plusultra sein.

Von: Lulu Real
10.06.2015 09:48:30

Also erstmal, es war ein schöner Markt! Lasst euch das nicht schlecht reden!
Dann zu H.H. meiner Meinung nach ist er scharf auf das Gelände!
Wäre grade richtig für ein MPS!
Warum sonst würde jemand in jede Ritze und hinter jeden Busch stöbern, um was zu finden!
Ich kann euch nur anraten, diesen Herrn und seinen Lakaien, Hausverbot zu erteilen!
Es kann nicht sein, das ein H.H. sich alles rausnehmen darf, ich Persönlich werde auf keinen MPS mehr gehn!!!
-----
Macht weiter so, ein paar mehr Händler wären toll!

Von: Ohne Worte
10.06.2015 02:15:24

Leider war es für mich das letzte Mal das ich da war.Uns und einigen anderen das Auto aufgebrochen.Musten lange auf Polizei warten.Keiner Ordner vorhanden.Anzeige läuft.Über den Rest sag ich besser hier nichts.Da läuft eine weitere Anzeige unter weiteren wegen Beleidigung vom Personal.Anno 1280 ist für mich gestorben

Von: DER Zeidler
09.06.2015 22:57:45

Man sollte nicht auf das Pamphlet eines gewissen Herrn H. reinfallen ohne die Örtlichkeit zu kennen.
Die Veranstaltung findet auf einem Bauernhof statt. An die Städter unter euch, Bauernhof bedeutet: viel Fläche rund herum, Fluchtmöglichkeiten in fast alle Richtungen. Außerdem ist das eigentliche Veranstaltungsgelände so groß und weitläufig, dass man als Besucher zu keiner Zeit ein Gefühl von Enge bekommt.
Der Tunnel vom Parkplatz ist nicht der einzige Zugang zum Gelände, denn Bauernhof bedeutet auch: große, schwere Landmaschinen. Diese passen aber nicht durch den Tunnel, also müssen logischerweise noch andere Zufahrtsstraßen respektive Fluchtwege vorhanden sein. Klar, oder?
Die Säge stand in einem abgesperrten Bereich. Was bitteschön gibt es da zu bemängeln? Ach ja, ich vergaß: Bauernhof, Heu, Nadel im Heuhaufen...

Rettungskräfte hat der Herr auch nicht gesehen? Vielleicht hätte er sich mal AUF dem Veranstaltungsgelände aufhalten sollen, da waren auch Rettungskräfte.

Oder ist da jemand neidisch auf den Erfolg der Konkurrenz? Das Pamphlet grenzt schon sehr an Rufmord. Für solche Leute habe ich nicht mal Verachtung übrig.

Wir waren wie immer sehr zufrieden mit der Veranstaltung und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Danke an die Veranstalter und alle Akteure, die ihren Beitrag für dieses gelungene Mittelalterfest geleistet haben.
DER Zeidler

Von: Bürgermeister aus dem Auenland
09.06.2015 22:35:35

WIR SIND DIE MPS !!

Von: Marquard vom Externstein
09.06.2015 21:36:02

Aus der Sicht eines Teilnehmers:

Das beste Mittelalterfest der Region!
Größtenteils gute und anspruchsvolle Lager, interessierte Besucher und tolle Stimmung!
Wir, der Bund freier Ritter vom Orden der Rose, hatten eine tolle Zeit! Danke an alle Mitlagernden, Künstler und Besucher.

Marquard, Spielmann vom Externstein

Von: Zombie aufm Fahrrad
09.06.2015 21:15:59

Fazit: Außer irgendwelchen Behauptungen von einem direkten Konkurrenten mit ein paar aus dem Zusammenhang gerissenen Fotos, die unter Missachtung einer Absperrung gemacht wurden, hat niemand irgendwas Verwertbares in der Hand.
WENN (!!!) gegen Auflagen, Bestimmungen, sonstwas verstoßen wurde, ist natürlich der Veranstalter zur Rechenschaft zu ziehen. Dann bin aber weder ich der Henker, noch du, noch der Rest der geifernden Meute und schon gar nicht Graf Koks von der Gasanstalt aus Drensteinfurt.

Nochmal ein Gruß an alle, die hier geifernd auf ein Statement warten: Was bringt euch das? Bringt euch das Klarheit, Gerechtigkeit und Aufklärung, oder soll damit nur euer Voyeurismus befriedigt werden? Wenn der Veranstalter des Anno clever ist, wird er da überhaupt nichts öffentlich zu sagen, sondern seine Anwälte sprechen lassen.

Sorry, ist etwas länger geworden, aber vielleicht solltet ihr einfach auch alle mal den Kopf einschalten, bevor ihr denjenigen eines Anderen fordert.

3/3

Von: Zombie aufm Fahrrad
09.06.2015 21:15:09

Fünftens: Hiller schreibt im weiteren Verlauf, dass die Fäkalien von der Grube in einen "Burggraben" laufen würden. Dann schreibt er, dass die Fäkalien in einen Badesee gelangen könnten. Ich sehe nur auf dem Foto keinen Graben, geschweige denn einen See, wo das Zeug hätte hinfließen können. Ich bin mir sicher, wenn seine Märchenstunde jetzt noch ein paar Stunden weitergeht, hat das Anno die Fäkalien direkt in die Nordsee geleitet und kleine Robbenbabys vergiftet.
Sechstens: Veranstaltungen solcher Größenordnung müssen vor VA-Beginn von Polizei, Ordnungsamt und Feuerwehr abgenommen werden. Ist wirklich jemand so naiv zu glauben, dass die VA hätte geöffnet werden dürfen, wenn das OA gesehen hätte, dass der seine Scheiße einfach so in die Wildnis pumpt?
Siebtens: Ich warte gespannt auf den ersten, der eine Verschwörungstheorie zum Thema Bürgermeisterkandidat und geschmiertes Ordnungsamt konstruiert.

2/3

Von: Zombie aufm Fahrrad
09.06.2015 21:14:49

@Ich: Nö, hab ich ja auch nirgendwo behauptet. Nur gibt es für diese Fotos einige logische Erklärungen.
Erstens: Da das Anno mWn auf einem Bauernhof stattfindet, wird vielleicht der Bauer ja eine Sickergrube haben. Wat meinste, was der mit dem Viehmist macht, der ja garantiert nicht von nem Grubenwagen abgeholt wird: Richtig, versickern lassen und das Ergebnis nennt man Gülle.
Zweitens: Mein Vorschreiber hat's ja schon erwähnt, die Säge ist gesichert. Außerdem mit "betreten verboten" abgesperrt (Stichwort: Landfriedensbruch) und noch dazu vom Strom.
Drittens: Ich sehe auf den Bildern nirgendwo im Hintergrund auch nur eine Menschenseele. Kann es sein, dass Hiller bewusst in einer Ecke des Geländes umhergestokelt ist, wo das normale Publikum nicht mal mit viel Fantasie hinläuft?
Viertens: Man sieht auf den Fotos ne Grube, die so 3x5 Meter groß sein dürfte. Ist diese Grube wirklich die einzige Entsorgung während des gesamten WEs gewesen? Weiß man das?

1/3

Von: Andre H
09.06.2015 20:54:12

Juhu, die Gisi-Jünger entern das GB!!
Auf Fotos sieht man das die "böse" Säge gesichert war...usw.

Das Herr H. immer auf dicke Hose macht ist bekannt. Wie schon erwähnz, im Notfall wirft er mit nicht rechtgültigen Hausverboten um sich...

Von: andre K
09.06.2015 20:39:45

wiedermal, wie immer irgendeine heztkampangne des h. hiller, und wieder wird es hausverbote regnen beim sogenannten mps, welches immer weniger mit dem mittelalter zutun hat

Von: Jule die Magd
09.06.2015 20:39:12

Also zur Sicherheit sei eins gesagt:
Die Lager waren zur Wache eingeteilt. Sie standen selbst brei brüllender Hitze in voller Rüstung und Gewandung an den wichtigen Stellen. An beiden Eingängen , an der Burg und bei Einbruch der Dunkelheit sogar auf dem Platz. Jederzeit hätten diese eingreifen oder helfen können.
Zudem gab es Rettungsassistenten die auf dem gesamten Gelände unterwegs waren. Die sind sogar bei uns im Lager gewesen um meiner Tochter bei einer kleinen Wunde zu helfen . Es gab einen Lageplan wo alles ausgeschildert war und zu guter Letzt konnte man auch die Darsteller, Händler und Künstler um Hilfe bitten.

Von: Ich
09.06.2015 20:31:02

@Zombie? Die vorgelegten Fotos sind also gefaked? Schon merkwürdig, daß diese Punkte mittlerweile von etlichen Personen bestätigt wurden.

Von: andi
09.06.2015 19:34:03

Bitte Um ein Statement in Sachen Sicherheit und Umweltverschmutzung ihrer Veranstaltung ?

Von: Bruder Fallus
09.06.2015 18:43:08

Habe wieder eine super Zeit gehabt ! Tja und diese schäbigen Anschuldigungen dieses MPS - Veranstalters find eich einfach nur peinlich. Neid tut selten gut !
Bis zum nächsten anno1280 .

Von: Zombie aufm Fahrrad
09.06.2015 18:38:30

Nur ein kleiner Tipp von einem Nicht-Anwesenden:
Nicht alles, was Herr Hiller auf seiner Seite postet, ist für bare Münze zu nehmen. Meistens sogar weniger als ein Bruchteil dessen. Mich dünkt, als würde Herr Hiller mit billigsten Mitteln versuchen, sich unliebsame Konkurrenz vom Halse zu schaffen.

Also liebe Leute, fordert mal lieber kein Statement vom Anno-Veranstalter, sondern hinterfragt mal eher den lieben Onkel Giesbert, Fürst und Alleinherrscher zu Drensteinfurt. Übrigens, was der Hiller da auf seine Seite gepostet hat, dürfte die Tatbestände Rufmord und Beleidigung mal mindestens erfüllen. Ich hoffe, dass der Veranstalter zäh genug ist, nicht vor Herrn H. zu knechten, sondern ihn auf dem Rechtsweg mal deutlich in seine Schranken weist.

Von: InMemoriam
09.06.2015 15:54:31

Hab von den Anschuldigungen von Hiller gelesen.
Stimmt das mit der Umweltverschmutztung?

Was die Fluchtmöglichkeit angeht ist es allerdings wirklich ein gefähliches Spiel.

Warte auf Antworten und Verlängerungsplänen!

Von: facebookuser
09.06.2015 13:43:24

was ist dran an den anschuldigungen von gisbert hiller vom mps?
eine öffentliche stellungnahme wäre wohl zwingend vonnöten!

Von: Melanie G.
08.06.2015 11:06:38

Lob!War besser als letztes Jahr.Meckern werden immer einige,sollen doch mal auf die großen MPS Märkte fahren,und sich da an Anno erinnern!Kleines - in der Lagern hinten war leider nichts für die Besucher,könnte man nächstes Jahr deutlich mehr machen.Preise voll ok.Nette Gespräche mit Händlern und Lagerleuten.bis nächstes Jahr Melle

Von: Bettelmönch
08.06.2015 09:35:48

Wetter war super Stimmung war super Mittelalterfest bestens.
Anmerkung Meckerköpfe Bleibt zuhause da seid ihr besser aufgehoben

Von: Martin
08.06.2015 00:56:17

Ein großes Lob gibt es für:
-den ausreichend großen Parkplatz
-das Gelände, weil angenehm weitläufig und dadurch sehr entzerrt.
-entspannte Atmosphäre und ebensolche Gespräche mit den Händlern
-unübertroffenes Preis-/Leistungsverhältis!

Abzüge in der B-Note gibt es für:
-die mäßige Beschilderung der Zufahrt
-nicht ausreichende Müllbehälter und Aschenbecher
-den Tunnel (wer dachte auch an Duisburg?), wenngleich sicher nicht anders zu lösen?

Fazit: Eine sehr schöne Veranstaltung in angenehmer Atmosphäre! Daumen hoch!

Von: Freye Ritterschaft Liborius
07.06.2015 23:17:27

Wertes Orga-Volk NOA, hochgeschätzte Katrin und lieber Nobby,
die Freye Ritterschaft Liborius spricht Euch Dank und Anerkennung für das diesjährige ANNO 1280 aus. Ihr ward unermüdlich und habt zu unser aller Teilnehmer und Besucher Wohl, Euch unter Einsatz Eures leiblichen Befindens, wahrlich abgemüht. Ihr habt uns und den Besuchern ein unvergesslich Fest ausgerichtet. Für diese Mühe ein dreifach "Huld- Huld" "Jubel- Jubel". An den "Stausteher" sei gesagt:" Wer zu einem solche vortrefflichen Feste fährt und sich wundert, warum so viele andere dort auch hin wollen, kann ruhig abbiegen und verschwinden, so waren die hinter ihm wenigsten schneller am Ziel. Die Zeitgenossen, welche alles für umsonst haben möchten, sollen zuhause bleiben und bitte das Licht aus machen ( das kostet nämlich!).
ANNO 1280 im Jahr 2016 wir sind wieder dabei!

Es grüßt Euch für die Freye Ritterschaft Liborius
Ritter Egidius

Von: DER Zeidler
07.06.2015 21:59:35

Ausreichend Parkplätze auf einer großen Wiese direkt am Eingang, Zu- und Abfahrt voneinander getrennt, Parkflächen bestens mittels Flatterband gekennzeichnet, und alles ohne Navi leicht zu finden.

Man bezahlt seinen Eintritt und geht durch den Tunnel in eine andere Welt. Eine bessere Inszenierung kann man sich nicht vorstellen.

Wem 8 € Eintritt ab 14 Jahren zu teuer sind, der kann ja für den zehnfachen Eintrittspreis ins Disneyland fahren, wir fanden den Preis für das Gebotene durchaus angemessen. Fürs Händewaschen brauchten wir übrigens nichts extra bezahlen.

Das Gelände ist noch größer geworden und Anno 1280 hat dem Sparrenburgfest an Attraktivität mittlerweile längst den Rang abgelaufen. Das müssen wir als Bielefelder neidlos und respektvoll anerkennen.

Wir haben uns wieder sehr wohl gefühlt und waren erstaunt, wie schnell der Tag vorbei war. Nächstes Jahr steht Anno auf jeden Fall wieder in unserem Terminkalender und wir freuen uns schon sehr darauf.

Vielen Dank an die Veranstalter alle Mitwirkenden für das gelungene Fest

DER Zeidler mit Familie

Von: Der Mann mit dem Sabbertier an seiner Seite 😊
07.06.2015 18:31:39

Also es hat mir sehr gut gefallen,
Man konnte sich mit den Lagernden gut
Unterhalten, keiner hat uns die Kalte Schulter
Gezeigt oder war desinteressiert.
Unser kleiner durfte von einer
Gruppe Kettenhaube und Helm aufsetzten,
Konnte danach nur den Kopf nicht mehr heben. 😊
Schön war auch die in rot Gewandete Gruppe, die die Bliede
Aufgebaut hatte und auch OP Techniken des Mittelalters
Vergnüglich beschrieb 😊.
Alles in allem ein toller Nachmittag nächstes Jahr gerne wieder 😊
👍

Von: Rosi
07.06.2015 15:27:59

Hallo,

Wir waren dieses Jahr zum zweiten mal bei euch.
Dieses mal aber Samstag. Ich muss sagen, es hat mir
wieder sehr gefallen. Man kann sich den ganzen Tag
dort aufhalten. Schade war nur, dass die Fabelwesen
so schnell wieder weg waren.
Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall wieder da sein.

Vielen Dank!!!

Von: die Familie mit der dogge
06.06.2015 22:15:41

Hey es war wie jedes Jahr Super.
Sogar größer wie letztes Jahr. Und all jene
Die nur meckern das es zu teuer sei
Parkplätze zu weit weg nicht vorhanden etc,
Besucht mal ein anderes Mittelalter Fest,da kostet Euch
Der Eintritt mit 2 kindern schon 50 Euro. Wir freuen uns
Schon auf kommendes Jahr. Macht weiter so.

Von: BesucherXY
06.06.2015 21:12:48

Im großen und ganzen bin ich echt enttäuscht!
1. Ellen lange Weiterleitung bis man zu einem Parkplatz gelangen SOLLTE den ich mit meiner Freundin aber nie erreicht habe! Stattdessen haben wir uns selbst einen Parkplatz gesucht...
2. Kaum Mülleimer auf dem Gelände!
3. Vom Angebot auf dem Mittelalterfest enttäuscht! Hätte mehr Stände erwartet wo man auch mal was selbst machen kann!
4. Und das größte Manko war... eine Band hat dort vorgespielt und nachher CD'S verkauft, meine Freundin hat sich beide für 20€ gekauft!
Live waren sie echt super! Es wurde dazu getanzt usw! Aber WARNUNG!!! die Klänge auf der CD sind so grottenschlecht und eher weniger mittelalterlich!

Ich weiß nicht, ob ich mir das nochmal antun werde...

Von: Wollte Besucher werden
06.06.2015 10:04:42

Frechheit zu schreiben, dass es familienfreundliche Eintrittspreise seien. Familie mit 2 Kindern, eins davon über 14 Jahren= 28Euro! Und dann das Turnier zu solch später Zeit, wenn der Kleinste schon schläft. Gut, dass wir uns dann doch anders entschieden haben.

Von: Obst
04.06.2015 23:34:13

Wir waren sehr zufrieden!
Händewaschenwar kein Thema, parken und Beschilderung auch nicht.
Sind über Avenwedde Bhf gekommen, einfacher geht es kaum. Wunderbare Veranstaltung!

Von: Stausteher
04.06.2015 22:21:00

Meinem Vorredner darf ich mich anschließen. Der Parkplatz war nirgens in Sicht. Vorbei am Hof Kruse, durch irgendeinen Tunnel, über private Höfe und dann standen wir da auch noch in diesem Stau. Von Parkplatz weiterhin nichts in Sicht nur eine endlose Autoschlange. Das Ganze als Einbahnstraße, so dass man nicht einmal mehr weg kommt!!!! Soll das ein Scherz sein?
Nachdem wir froh waren irgendwo abbiegen zu können Richtung Friedrichsdorf waren wir einfach nur noch erleichtert "entkommen" zu sein. Danke, für Nichts. Wir hatten uns so auf das Anno gefreut. Statt dessen bekommen wir eine Wald-und Wiesen Wanderung zum Veranstaltungsort. Oder besser, hätten wir bekommen, wenn wir nicht schon in dem Stau zum Parkplatz gestreikt und nach "Fluchtmöglichkeiten" gesucht hätten!
Gruß, zwei sehr unzufriedene, bislang regelmäßige Besucher (ob wir nächstes Jahr nochmal Lust dazu haben sehe ich noch nicht)

Von: jährlicher Besucher der jetzt nie wieder kommt
04.06.2015 19:42:11

Hallo, heute habe ich mit meiner Familie das mittelalterliche Treiben besucht, wie auch schon die letzten Jahre, aber dieses jahr bin ich vom Organisatorischen echt enttäuscht. wir sind wie immer über die B61 mit dem Auto angereist und haben uns gewundert, dass der Parkplatz dieses Jahr nicht an der Strasse Am Reiherbach war. Der Parkplatz musste der Landwirtschaft weichen. Dagegen habe ich auch nichts einzuwenden, aber das mann von der Hofzufahrt zum Hof Kruse einmal komplett duch die PAMPA unterm Bahndamm her und dann auf die Strasse Am Röhrbach zu einen anderen Parkplatz geleitet wird, das kann ich auch nachvollziehen.
Leider haben wir dann bei der Einfahrt zum Parklpatz feststellen müssen, dass es dort nur eine Kassiererin gab. dieses hatte einen laaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnngggggggggggggggggggggeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn Stau zur folge. somit haben wir 50 min von der B61 zum Besagten Ort gebraucht. Ein Undin hoch Zehn. da hat wieder einer Geplant, der voll verplant ist. das geht nicht. zumal die Kassiererin auf der öffentlichen Strasse ohne Warnbekleidung in den Öffentlichen Strassenverkehr eingegriffen hat. ich bitte darum dieses schnell durch 2-3 weitere Kassierer nachzubessern.
Endlich an der Eintrittskasse angekommen, haben wir feststellen müssen, dass der weg zum Kassenwagen nicht Barrierefrei ist. hoch auf die Europalettenstapel und an der Seite wieder runter. Klasse so mit Kinderwagen, oder Leuten mit Rollstuhl. Da hat wieder ein Verplanter geplant.
Auf dem Marktgelände angekommen musste meine Frau aufs WC. Sie hat schön den Wegzoll geleistet und musste dann festgstellen, dass fließendes Wasser zum Spülen und Hände waschen nicht verfügbar war. Warum auch immer. Sie wollte ihr Wegzoll zurück, aber da wurde ihr sehr forsch die Forderung verweigert und gesagt, das sich auf dem Gelände noch ein anderer WC-Wagen befinde, wo sie ihre Hände waschen könne, aber dort dann auch wieder dieses Wegelagerergeld zahlen müsse. Das finde ich echt frech. ich Finde, bei den Eintrittspreisen, sollte die Nutzung solcher Einrichtungen Gebührenfrei sein, und diese Anlagen sollten auch demeintsprechend funktionieren, zumal heute der erst der 4 Veranstaltungstage ist. ich mag mir Kaum vorstellen wie das nach dem Wochenende mit den Temperaturen werden soll.
Dann gibt es zu wenig Müllentsorgungsmöglichkeiten. Viele haben ihre Fressanlienpappen und Servietten einfach auf dem Boden entsorgt.

Aber etwas gutes habe ich doch noch.
Ich danke dem Zapfer der Taverne auf dem Festgelände gegenüber den Sandbergen. Uns sind die Getränke fürs Kind ausgegangen. trotz 1,5 liter Vorrat.
Ich habe ihn gefragt, ob der die Trinkflasche mit Apfelschorle befüllen könne. azahlen soll, meinte er nir sehr freundlich; wörtlich: ,, für den Kleinen nix"!
Danke.

Von: Sir Holger Stippl
28.05.2015 08:39:41

Hallo, wir würden gerne am Freitag und / oder Samstag kommen. Die letzten Jahre haben wir immer mit Wohnmobil übernachtet, welches allerdings von uns verkauft wurde. Dort auf dem Platz standen auch immer ein paar Zelte. Offieziel wird ein zelten ja nicht angeboten, ist dies aber dennoch weiterhin möglich ? Es wären 1 oder 2 kleine Iglu Zelte. Wir sind ruhig, grillen nicht um verursachen keinen Müll. Danke schon vorab.

Von: Ein Gast
20.05.2015 09:42:53

Wann kommt der Zeitplan? Es sind ja nicht mehr viel Tage bis zum vierten.
Es würden bestimmt viele ihren besuch auf Anno 1280 danach planen. Wir freuen uns schon auf ein tolles
Wochenende auf Hof Kruse .

Von: ImmerHungrig
05.05.2015 10:48:19

Hallo Nobbi,
habe gerade gesehen das ein Teil des
Caterings auch dieses Jahr wieder
vom "Wildherzog" gemacht wird.
Bitte achte darauf das kein
Schweinerücken aus dem
Konvektormaten zum
Spießbratenpreis verkauft wird !!!!!
Ansonsten ...
Viele Grüße - wir werden uns sehen !

Von: Freye Ritterschaft Liborius
13.04.2015 20:16:42

Hallo Nobby,
Seyd gegrüßt unermüdliches Orga-Volke vom Team NOA,
Gott zum Gruße werte Familie Kruse

Noch 50 Tage, bis unser Tross wieder Einzug hält in Isselhorst.
Die Freye Ritterschaft Liborius freut sich bereits euphorisch auf die Gastlichkeit des Hofes Kruses.
Wir wünschen Euch viel Erfolg bei Euren Vorbereitungen und das der Gute Geist des Hofes Euch schon jetzt begleitet.

Für die Freye Ritterschaft Liborius
Euer Ritter Egidius H. zu Sellinghusen

Von: Sippe zur parrochia Gutterslo
02.07.2014 13:02:22

Hallo liebes Team von Anno 1280 und dem tollen Team von Bauer Kruse.
Wir bedanken uns für die tollen vier Tage auf Anno 1280. Wir waren dieses Jahr das erste mal aktiv als Lager dabei was uns große freude gemacht hat und wir so eine schöne Zeit im 13Jahrundert vertbringen konnten.
Auch wir haben Nörgler am Rande mitbekommen aber überwiegend positive reaktionen bekommen die uns darin gestärkt haben das wir auf dem richtigen weg sind, den Besuchern das Mittelalter nahe zubringen. Die Nörgler sollen doch gleich da bleiben wo sie herkommen und die wirklich interessierten Besucher, die offt auch nur eine schöne Zeit haben möchten ihren Spass lassen. Museum ist langweilig und Anno 1280 lebendig und in den Lagern ist es Mittelalter zum anfassen und mitmachen.Gerne werden wir im nächsten Jahr wieder teilnehmen und den guten Geist des Hofes zu begrußen.

Bis 2015 Carsten R.

Von: kleine Liese
12.06.2014 11:31:44

Liebes Orga-Team,
leider führt der Link WDR - Aktuelle Stunde / Lokalzeit OWL ins leere, bzw. da befindet sich kein Beitrag. Wirklich schade! Könnt ihr da weiterhelfen?

Vielen Dank und viele Grüße, kleine Liese

Von: Thorsten Ropella
10.06.2014 17:06:54

Der gute Geist des Hofes war, verspätet, mit uns!!
Zum 6. mal rief Graf Otto die Mittelalten auf den Hof Kruse in Isselhorst (Gütersloh). Auf mittlerweile 5 Hektar versammelten sich fast 50 Lager und viele Händler, Handwerker und Gaukler.
Dieser Markt ist einer der schönsten die wir kennen, man merkt deutlich das Nobby (NOA) und Bauer Kruse dort mit viel Spaß und Liebe dabei sind. Wir waren das vierte Mal dabei und bisher war am Samstag und Sonntag immer schönes Wetter, danke guter Geist!!
Die Aufbautage waren zwar verregnet und nachts teilweise arschkalt, aber Donnerstag wurde es schon besser, Freitag war schon fast schön und am Samstag und Sonntag war Sommer. Hier mal die Highlights eines Lagernden: Toilettenwagen, keine Dixis - erstklassiges Brennholz wird täglich von Bauer Kruse zu den Lagern gebracht - Brötchen für alle Teilnehmer frei Lager vom Bauern gesponsort am Samstag und Sonntag - Eine gute Kommunikation mit der Orga, sogar auf Animostäten kann Rücksicht genommen werden. Falls man nicht neben einer bestimmten Gruppe platziert werden will.
Was ich persönlich gut finde, daß nicht die großen Bands, mit einer Monster-PA und Lichtanlage, auftreten, sondern kleine, feine Musiker und Künstler auf dem ganzen Markt unterwegs sind. Das trägt sicherlich auch zum Frieden mit den Anwohnern bei

Von: Nordvolk zu Ravensburg
09.06.2014 19:51:26

Hallo Nobby, Familie Kruse, hallo Team von noa und alle, die dazu beigetragen haben, dass Anno1280 stattfinden konnte....
Zusammen mit meiner Freundin danke ich Euch dafür, dass wir bei Euch lagern und Handwerk zeigen durften. Es war unsere Feuertaufe und ich finde, dass unser erstes Lagern überhaupt super gelungen ist!
Wenn wir dürfen, kommen wir gerne nächstes Jahr wieder!
Grüße hierüber noch an:
Warinthapas Wächter
Faux Pas
Thors Mannen
Sippe der Amisia
Leanah und Hubertus,

von den Wikingern
Sola die Naalbinderin
Hvinur der Brettchenweber
als das Nordvolk zu Ravensburg

Von: Mane
07.06.2014 17:34:37

Hey!!
Danke für das tolle Fest!!
Wir waren seit 2010 regelmäßig Gäste (die Premiere 2009 haben wir leider verpasst)
und hatten immer wahnsinnigen Spaß. Man sitzt Abends mit vohrher völlig fremden Menschen
(z.B. Engländer) am Tisch und Feiert mit den Bands, man freundet sich an, singt zusammen
Lieder und wenn man ein bischen glück hat wird man sogar ins Lager eingeladen.
Das war mit Tryzna schon so und mit den Bands dieses jahr auch.
Das sind unbezahlbare Momente die Anno 1280 einfach einzigartig machen.

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.
Gerne dann auch mit eigenem Lager!

Von: Marc
07.06.2014 00:24:22

Hallo

Es Sollte vielleicht für nächstes Jahr mal über den Eintritt für kinder nachgedacht werden.
Weil das Schwertmass stimmt hinten und vorne nicht! Mein Sohn ist genau 1.17 cm und er war gut 4 cm über Schwertmass (1,20m ).
Wir waren nicht die einzigen, den es aufgefallen ist, das es nicht stimmt!
Es geht mir nicht um mein Geld aber wenn schon sowas dann bitte ganz genau!!

Von: Goswin
06.06.2014 14:43:09

Ok, akzeptiere ich. Ich wollte niemanden persönlich angreifen.
Trotzdem interessant, dass einem hier der Mund verboten wird.
Hat sich für mich damit erledigt.
Sollte sich jemand beleidigt gefühlt haben, tut mir das leid.

Von: ANNO1280-OrgaTeam
06.06.2014 14:00:27

@Goswin: Bewußt haben wir Deine bisherigen Beiträge nicht gelöscht, damit sich auch diejenigen melden können, die Du des öfteren angesprochen hast. Mit dem heutigen Datum werden wir jedoch jeden weiteren Eintrag von Dir löschen, denn wir werden es im Gästebuch nicht zulassen, dass Beteiligte von Dir diffamiert und in nicht gerade sachlicher Art und Weise angegriffen werden. Für Dich ist ANNO 1280 eine "Kirmes-Veranstaltung" ... OK, das ist Deine Meinung, die wir zur Kenntnis nehmen. Wir bitten Dich, keine weiteren Einträge mehr vorzunehmen, denn dies ist ein Gästebuch und kein Diskussionsforum! Du hast Deine Meinung kundgetan, wir haben sie akzeptiert. Es wäre schön gewesen, wenn Du hier mit offenem Visier aufgetreten wärst und Dich nicht hinter dem Pseudonym "Goswin" versteckt hättest. Für ein offenes Gespräch steht Dir das ANNO 1280-OrgaTeam gern zur Verfügung.

Von: Freye Ritterschaft Liborius
05.06.2014 20:43:38

Trockenen Fußes und wohlgemut sind wir nun wieder in der Jetztzeit angekommen.

Lieber Nobby, liebe Katrin und all ihr fleißigen Helfer vom Team NOA, habt vielen Dank für ein weiteres schönes ANNO 1280. Meine besondere Hochachtung dem Toilettenpersonal, welches trotz widriger Umstände immer gut gelaunt für Ordnung gesorgt hat. Danke dafür.
Ein besonderes Dankeschön gebührt der Familie Kruse, welche mit Ihrer Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft ( Abschleppen, Holz, Rindenmulch und Brötchen) unermüdlich, weit über das zu erwartende Maß für das Wohl der Lagertruppen im Einsatz war und maßgeblich zum tolle Verlauf dieses ANNO 1280 beigetragen hat.

Es mag sein, dass in diesem Jahr das eine oder andere, den hohen Ansprüchen einiger weniger wohl nie zufriedener Zeitgenossen, nicht gerecht wurde. Ich sehe das ein wenig toleranter, ANNO 1280 ist Explosionsartig gewachsen und wir alle müssen Nobby dankbar sein, das er uns diese Möglichkeit der Zusammenkunft ermöglicht.
Zum Thema ``A´´ sei nur soviel gesagt: Keiner der sich hier zu Wort gemeldeten Nörgler hat sich über die in bedruckte Planen gehüllte Holzkonstruktion echauffiert ! Woran das wohl liegen mag?
Für mich ist ``A´´, was machbar und bezahlbar ist und dem Spaß am Hobby nicht entgegen steht. Ich glaube, dass jeder Teilnehmer gewillt ist seine Darstellung historisch korrekt auszuführen. Viele der mir bekannten Gruppen, meine eingeschlossen betreiben dieses Hobby erst wenige Jahre und das eine oder andere wächst erst mit der Zeit. Wenn also nur 2 – 3 Lager dem Anspruch ``Authentisch´´ gerecht geworden sind, heißt das im Umkehrschluss, dass die restlichen 43 Lager wohl Camper gewesen sein müssen.
Dem werden die meisten anderen Lagergruppen bestimmt nicht zustimmen.

Anstatt im nach hinein zu kritisieren solltet ihr lieber Hilfestellung geben, in dem ihr auf solche Gruppen zugeht und das Gespräch während der Veranstaltung sucht. Seid also so gut: Weniger Kritik, dafür mehr Anregungen und Hilfe für die Mittelalterenthusiasten, welche vielleicht den rechten Weg noch nicht gefunden haben. Vielleicht entstehen dadurch echte Freundschaften.

Für alle die, die dieses Jahr ganz fürchterlich fanden: „ Ihr hattet die Ehre Eure Lager in einer wunderschönen Kulisse aufzustellen ( Ich sogar zweimal!), habt Wasser, Holz und Stroh bekommen, Euch wurden die Brötchen bis an die Lager gebracht. Ihr bekamt ein Kulturprogramm mit Theater, Feuershow und Musik geboten. Ihr konntet im örtlichen Freibad der Körperhygiene frönen und habt bestimmt auch die Toilettenwagen benutzt. Es waren in diesem Jahr mehr Bands, Gaukler, Speluden und Acts als im vergangenen Jahr. ---- Und das alles KOSTENFREI !
Ich stelle mir da die Frage Was wollt ihr da noch?

Den zahlenden Gästen sei gesagt:“ Wer 6,00€ Eintritt für ein solch umfangreiches Programm für zu teuer hält, sollte sich mal in Relation die Eintrittpreise für Kino, Tierparks, Erlebnisparks oder Spaßbäder anschauen. Für 6,00€ einen ganzen Tag Programm! Nicht zu helfen dem, der sich nicht vergnügen konnte. Naja – man sollte schon zum rechten Zeitpunkt am rechten Flecken sein!“

Wir waren begeistert von den vier tollen Tagen und bedanken uns bei allen Freunden und Lagern für die schönen Stunden und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn der ``Gute Geist des Hofes Kruse´´ wieder über uns wacht.

Es grüßt Euch für die Freye Ritterschaft Liborius
Euer Egidius zu Sellinghusen (Jörg)

Von: Monika aus Ummeln
05.06.2014 18:22:31

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden. Den Kritikern sei gesagt, Authensität hin o. her, der Unterhaltungswert hat sich auch dieses Mal bei groß u. klein bestens bewährt. Den Akteuren sei etwas "neuzeitliche" Bequemlichkeit gegönnt, authentisches Mittelalter möchte sicher keiner mehr ausleben. Fantasy u. Spielfreude, mitreißende Musik, "mittendrin" Aktionen, für mich das beste "Anno" bisher. Ganz sicher ebenbürtig zum Event an der Sparrenburg. Tschüss, bis zum nächsten Jahr!

Von: Martin F.
05.06.2014 15:28:07

...Tschuldigung: Meinte "Bittgesänge"

Von: Martin F.
05.06.2014 14:56:18

Nachdem ich Euch schon für das Donnerstagskonzert und die Feuervögel gelobt habe, muss ich aber auch nochmal loswerden, dass der Pestumzug dieses Jahr viel besser war ! Fast alle Heerlager haben da wohl mitgemacht und mitgespielt. Letzes Jahr war das ja nur ein kurzer normaler Fackelumzug der die Besucher zum Ausgang führte. Dieses Jahr dauerte er viel länger und es wurde mehr geschauspielert. Besonders atmosphärisch fand ich die Ablassgesänge! Klar waren Manche etwas besoffen und haben es mit Albernheiten übertrieben oder nicht so schön rübergebracht. Aber das lässt sich ja nicht vermeiden.

Von: Michael Frohnert
05.06.2014 13:14:47

Vielen Dank für die großartige orga beim Anno 1280 es hat alles super gepasst macht weiter so

Von: Chapeau Claque Rouge
05.06.2014 10:27:58

Ein absolut grandioses Wochenende liegt hinter uns. Als wir gestern nach Hause kamen war das wie das Auftauchen aus einer anderen Welt. Wir sind zwar auch ziemlich kaputt (4Tage Stelzenlaufen und zwei Feuershows...;o)), aber das Erlebte entschädigt für alles.
Wir hatten das absolute Vergnügen die wunderbaren Menschen hinter den Masken des Theaters Feuervogel näher kennenzulernen und auch andere liebevolle Leute kreuzten unsere Wege ;o). Neue Banden wurden geschlossen und alte wieder aufgefrischt. Rundum ein tolles Anno1280.

Von: Hospitaliter Komthurey Westfalen
04.06.2014 22:59:07

Pax semper dominus vobiscum. Vielen Dank für die nette Gastfreundschaft. Der Markt hat uns sehr gefallen. Wenn Gott es will, sehen wir uns im nächsten Jahr wieder. Es Grüßt die Komthurey Westfalen

Von: Elke vom Hellwegvolk
04.06.2014 18:59:25

Wir hatten einen wunderbaren Markt, mit viel Spass und supernetten Leuten. Wir haben uns gern unter das Volk gemischt und Menschen der unterschiedlichsten Coleur kennengelernt. Mit besonders Netten haben wir uns sogar gehauen!

Im nächsten Jahr ist Anno 1280 fūr uns schon beschlossene Sache!

Von: Larry White
04.06.2014 18:30:08

Es war echt Klasse am Freitag. Das Wetter passte und besonders gefiel uns das Abendprogramm (Feuervogel und Chapeau Claque Rouge - Feuertheater und Fantasietheater). Die Kids waren total geflasht (im wahrsten Sinne). Freue mich aufs nächste Jahr :-)

Von: Maik Kahmen
04.06.2014 01:04:48

Also ich war vor zwei Jahren das letzte Mal da.
Damals war ich sehr verärgert, das man vom Eisenbahntunnel
nicht zu ANNO 1280 kam, da ich zu dem noch nach einem
Kreuzbandanriss litt und darauf hingewiesen wurde,
das ich den Haupteingang nehmen müßte.
Dank Nobby Morkes, der mich und meine Tochter mit nahm,kam ich
doch noch rein.
Diese Jahr war ich erfreut und total überrascht,wie klasse es organisiert
war. Meine Tochter und ich sind nun Fan.
Bitte weiter so. Bis nächstes Jahr.

Von: Marquard vom Extenstein
03.06.2014 22:53:14

Es ist schon interessant wie unterschiedlich die Meinungen über diese tolle Veranstaltung sind.
Mir und meiner Gruppe hat es sehr gut gefallen, nächstes Jahr werden wir wieder bei euch lagern.
Wir haben viele interessante Menschen kennengelernt und sicherlich auch vielen Besuchern schöne Momente bereitet, sei es bei der Brückenwache oder im Lager.

Von: Tanja Jüngling
03.06.2014 22:50:40

Auch ich fand es super, nächstes Jahr wieder Anno 1280 ;)

Von: Turstan
03.06.2014 21:58:01

Vielen Dank für ein weiteres sehr schönes Anno 1280. Wir waren zum ersten Mal mit unserer neuen Gruppe da und haben uns gleich wieder zu Hause gefühlt. Die Orga war im großen und ganzen auch wieder voll in Ordnung, auch wenn es natürlich immer einige Kritikpunkte gibt.
- die Verteilung der Heerlager, besonders auf der großen Wiese, war nicht besonders vorteilhaft geplant. Man hätte alle Lager auf 3/4 der Fläche unterbringen können ohne die große, unschöne Lücke im hinteren Bereich (wo wegen des hohen Wasserstandes eh niemand lagern wollte/konnte)
- dass es weniger Kampfvorführungen der Heerlager gab lag sicherlich auch daran, dass es keine geeigneten Flächen dafür gab, außer der sehr abseits gelegenen Turnierbahn
- es gab mal wieder sehr wenige Händler, besonders im Vergleich zu der Liste der Teilnehmer ... das kann man NOA wohl ehr weniger anlasten, schade ist es trotzdem
- die Sound-Technik war zeitweise alles andere als optimal eingestellt

Ansonsten war alles wie immer schöner, besser, toller - besonders am Tunnel hat das Wachestehen diesmal sogar noch mehr Spass gemacht. Vielleicht kann man den beim nächsten Mal noch mehr als metaphorische Zeitreise mit einbeziehen?

Und noch etwas (das muss jetzt einfach raus): eine ganze Reihe von Heerlagern, uns eingeschlossen, haben sich sehr viel Mühe gegeben, den Besuchern ein korrektes Bild des Mittelalters zu bieten, soweit das eben im Rahmen unserer Möglichkeiten lag. Nicht jeder kann und will das, und solange diese Lager nicht behaupten, historisch korrekte Darstellung zu betreiben, ist das auch in aller Regel kein Problem. Wer mehr "A" oder zumindest weniger Camping will: da hilft nur selber mehr Darstellung machen. Oder auf eine Museeumsveranstalung gehen.

Grüße
Turstan, Söldner der Scowenburger

Von: A.v.D.
03.06.2014 18:44:08

@Martin.

Jeder weiß das Fabelwesen nicht Mittelalterlich sind, darum kommt auch keiner auf die Idee diese als Authentisch zu bezeichnen, diese stören mich nicht, gehören auch i.w. dazu gern können sich auch Besucher als diese verkleiden oder Gewandung von der Stange/Carbone tragen.
Mir geht es um die Lager, z.b. "Mittelalterhose" , "Mittelalterhemd" verzinktes Kettent-shirt dazu Fell auf dem Rücken und am besten noch ein Bidenhänder am Gürtel, dieses mit Halbwissen gekrönt den Besuchern als Echte Wikirüstung zu verkaufen.

Sagte ja nicht das man Authentisch sein muss, habe auch nie gesagt das wir es sind! Es ging mir um den Anspruch der Gruppen... Wie ich auch schon sagte wenn ich Authentizität will geh ich ins Museum.

Nur sollte man sich als Lagerer klar sein das mit unter Besucher ohne Wissen die Antworten auf Ihre fragen oder das gesehende als gegeben bzw als wahrheit mit heim nimmt! Wenn ich einem Besucher eine Frage nicht beantworten kann sage ich ihm dieses und haue nicht eine meine Interpretationen raus.

Egal Anno ist ein schönes Fest und wir werden auch wieder als Gruppe teilnehmen, nur sollte man auch als Veranstalter die eigenen Marktregularien wieder etwas ernster nehmen, wenn es selbst besuchern auffällt!

Gruß
Alexander



Von: Bianca Rohmann
03.06.2014 17:25:33

So, zurück vom Anno 1280. Da wir dieses Jahr zum allerersten mal dabei waren und schon den „Kritikbogen“ bekommen haben, möchte ich nun auch sehr gern ein Lob aussprechen. Und zwar für:
1. das Handout zu Aufbauende/ vor Marktbeginn mit echt netten Worten und sämtlichen Telefonnummern wichtiger Kontaktpersonen – wie auch der Fragebogen am letzten Veranstaltungstag.
Vielen Dank dafür. Ich finde es nicht selbstverständlich, dass sich von Veranstalterseite her so sehr darum gekümmert wird - und um ehrliche Kritik gebeten. Das erste Handout war wirklich unser erster Eindruck und ich war echt angenehm überrascht.
2. das abwechslungsreiche Programm
Es bestand nicht nur aus Mittelalterbands, sondern auch aus zahlreichen Darbietungen und Walking-Acts fernab der Bühne. Das belebte meiner Meinung nach den ganzen Markt, denn „überall“ war hin und wieder etwas los. So gab es meiner Ansicht nach keine „toten Ecken“, in denen sich nichts abspielte. Und auch vor dem Kinderschminkstand ging die Wartezeit für die Kids damit oft gefühlt viel schneller und interessanter herum, wenn die Stelzenwesen bestaunt werden durften oder Platz gemacht werden musste für den Zauberwagen der Feuervögel – oder sogar den ganzen Aufmarsch der Heerlager zur feierlichen Markteröffnung.
3. Toiletten
Gut verteilt, keine Wartezeit und immer sauber. Danke!
4. Verpflegung
Ich hab mich sehr gefreut, dass es nicht nur Dinge gab, die es auf jedem Markt in Variation zu kaufen gibt, sondern auch die asyrischen Leckereien und Currywurst. Und sie waren sehr liebevoll hergerichtet. Optisch total toll in dem kleinen Holzschiffchen – und echt lecker.

Von: Goswin
03.06.2014 17:19:26

@Martin: Ich für meinen Teil bin Historiker mit abgeschlossenem Studium und betreibe das Hobby selbst.Und es tummeln sich häufiger Historiker und Archäologen darunter als ud vielleicht denkst.Man kann sehr wohl ziemlich nah an die Zeit kommen.
Man muss sich nur ein wenig Mühe geben UND gerade in Zeiten des Internets ist es einfach an Infos zu kommen, um eine gute Darstellung zu machen.
Diese "Spaß" und "man weiß sowieso nicht wie es war" Ausreden sind einfach nur noch peinlich.

Ließ dir doch die Kommentare durch die ein anderer Gast hier von Besuchern zitiert hat.
Die Besucher haben teilweise ein gutes Vorwissen.

Wenn es als Fantasy Kirmes verkauft wird, ok. Aber bitte nicht als historischer Markt, der das höfische Leben usw. darstellt.
In Kostümen suafen kann man auch @Home im Garten..

Von: Pax
03.06.2014 14:10:01

@Martin F.: Du hast immer noch nicht verstanden. Niemanden hier geht es darum irgendeine Wochenend-Elfe den Spaß zu verbieten. Hier geht es schlicht um Etiketten-Schwindel. Auf der Einführungsseite von Anno werden u.a. folgende Begriffe verwendet: historische Ereignisse, höfische Leben des 13ten Jahrhunderts in all seinen Facetten präsentieren, Zeitreise in das Mittelalter, Historisches Treiben, historische Musik nach Art der Spielleute des Mittelalters, überlieferten Quellen,usw. Das Wort „phantastisch“ hingegen kommt genau einmal vor. Liebe Orga-Team: bitte einfach Fantasy Spectaculum Anno 1280 drüberschreiben und (fast) alle werden glücklich. Friede.

Von: Martin F.
03.06.2014 13:57:07

Übrigens gibt es hier zwei oder drei Negativbeiträge die sich nicht nur in den Kritikpunkten sondern auch im Schreibstil ähneln...Wollte mal darauf hingewiesen haben. Kommt mir doch recht komisch vor ;)

Von: Martin F.
03.06.2014 13:45:23

@ A.v.D ist doch normal, ich habe auch mal damals ganz naiv gedacht, dass ein Mittelaltermarkt geschichtliches Wissen vermittelt als ich so einen Markt noch nicht richtig kannte... Das tut er aber nur ganz am Rande, viel mehr weckt er das Interesse an Geschichte mit Unterhaltung! Wie auch Historienfilme und Romane. Es gibt meiner Meinung nach einen künstlerischen Freiraum wie man als Gaukler, Musiker oder Fabelwesen die Leute unterhält und da wäre es sehr schade wenn man der Innovation Grenzen setzt, nur weil das historisch nicht Alles zusammenpasst. Genauso sieht es mit den Besuchern aus, denen man es gönnen sollte sich so zu verkleiden wie sie möchten. Keiner von Ihnen möchte historisches Wissen vermitteln! Wer nicht total ungebildet ist weiß das. Doch wenn ich natürlich vorgebe eine historische Gruppe im Heerlager zu sein von Denen die Leute etwas lernen sollen ist das Ganze schon schwieriger. Aber auch da sollte man nicht Erbsen zählen und besser differenzieren. Was will die Gruppe darstellen ? Will sie zeigen wie man webt ? Oder steht die Kleidung im Vordergrund ? Wenn man z.B. nur den Leuten vermitteln will wie man damals ein Handwerk ausgeübet hat ist es völlig Wumpe ob sie (wenn sie mal zwischendurch Hunger haben) mit einer neuzeitlichen Gabel essen. Ich traf auf den Märkten auch viele Heerlager die auf bestimmte Dinge hingewiesen haben. "Ja die Kleidung ist 13.Jahrhundert, trage nur heute andere Schuhe weil das Wetter so mies ist". Es ist sowieso Vieles nicht historisch belegt und beruht oft auf Spekulation! Da scheiden sich die Geister und streiten sich die Heerlager. Der eine will besser und authentischer als der Andere sein und am Ende weiß keiner so richtig was die 100% Wahrheit ist. Jede Info die ich auf einem MA-Markt bekomme verarbeite ich mit Vorsicht und recherchiere nochmal nach. Wenn ich mich als Besucher wirklich dafür interessiere kann ich das jederzeit überall tun. Wozu gibts Bücher und Internet? Hier sind keine Geschichtsprofessoren und echte Historiker am Werk ! Das muss ganz klar mal gesagt werden. Mich würde auch mal interessieren ob die Hobbyhistoriker under Euch auch auf Ihr Grillfleisch verzichten ;)Wir können froh sein, dass wir uns ein fantasievolles Mittelalter 2.0 schaffen können und nicht wirklich so leben müssen! Wenn Ihr authentisch seid: Respekt! Aber stört Euch doch nicht daran was Andere machen! Leben und leben lassen. Fantasy zieht die Massen auf die Märkte und genau da könnt Ihr als Lager ansetzen wenn die Leute mehr über die Realität wissen wollen !

Von: kingloui
03.06.2014 13:44:10

Ich war jetzt zum 5 mal als besucher auf dem markt und ich finde diese veranstaltung hat nix mehr mit mittelalter zutun. das ist ja alles nurnoch kohle machen und phantasi. sehr schade was aus dem aller ersten anno 1280 geworden ist.

Von: A.v.D.
03.06.2014 11:38:03

Hallo,

Möchte mich erstmal bei Nobby dem Team NOA und allen Kruse's für die super Betreuung bedanken!!
Es war uns wieder ein Fest teil zunehmen!!!

Zu den unteren Kommentaren bezüglich der Authentizität der Veranstaltung möchte ich als eines der wenigen Lager ohne Anspannung und Aktiv gesuchten Kontakt zu den Besuchern gern ein paar Kommentare der
Besucher wiedergeben:

" Einige Gruppen nehmen das ganze aber nicht so ernst hier oder? [...] Es vermittelt doch Besuchern ohne Ahnung ein falsches Bild"

" [...] Hab schon einige male das Zelt gesehen mit dem ich immer zum Camping gehe [...]"

c.a. 7 Jahre altes Kind "Die da hinten essen mit normalem Besteck, dass hatten die ja noch garnicht"

" Wenn sie so manche Gruppe hier sehen, muss sie das doch Ärgern oder?"

" [...] es können ja gerne Elfen und Andersartige Kreaturen hier rum laufen, da weiß ich ja selbst das dies nicht mittelalterlich ist"

" [...] ich sehe grade sie tragen ja sogar die richtigen Schuhe, vorhin hab ich ne Gruppe gesehen da hatten fast alle Normale Schuhe an"

" Viele sitzen ja einfach nur herum und machen ja garnix"

Wie gesagt das waren nur einige der Kommentare die wir in unzähligen gesprächen mit Besuchern IN unserem Lager hatten. Mir ist selbst klar wer Authentizität verlangt sollte besser zu Freilichtmuseen gehen,
aber ein gewisser Anspruch sollte doch gehalten werden.


Es fällt selbst Besuchern auf!

Viele grüße
Alexander

Von: Joe
03.06.2014 10:56:50

Liebe Leute. Nachdem wir das letzte Jahr schon da waren,
freuten wir uns auch dieses Jahr auf den Besuch.
Preis ist ok - bitte nicht höher.
Es gab viel von allem und doch habe auch ich ein paar Tips/Anmerkungen:
Preise für Bogenschießen etc. sollten einheitlich sein.
Der Turnierplatz war letztes Jahr auf einem besseren Platz.
Das sah dann auch professioneller aus. Die Mikros der Reiter sollten
übrigens justiert werden. Manchmal konnte man nichts verstehen.
Letztes Jahr gabe es mehr "Kämpfe" zwischen Lagern,
die alle Besucher mit in den Bann ziehen konnten.
Zwischen den offiziellen Terminen (abends) war kaum Zeit, um rechtzeitig
zum anderen Platz zu kommen. Und den ganzen Abend stehen ist dann sehr
anstrengend.
Insgesamt ein sehr schönes Spektakel. Viele freundliche Gesellen.
Ob Lager oder Stand.
Vielen Dank für euren Einsatz. Der war hoch und hat sich gelohnt.
Wir werden auf jeden Fall wiederkommen.

Von: Matt Doe
03.06.2014 09:29:33

Danke für das vierte geile Anno in Folge, an dem ich teilnehmen durfte

Von: Sippe der Amisia mit ISOSBENA
03.06.2014 08:04:04

Lieber Nobby,
vielen Dank für das schöne Wochenende. Es war das erste mal das wir unsere Zelt bei Euch aufbauen durften, ich muß sagen das es sich gelohnt hat. Wir werden auch im nächsten Jahr wieder Land in Besitz nehmen um unsere Zelt aufzustellen.
Einen lieben Gruß an die Familie des Hofes leider haben wir Sie nicht gefunden.
Wir sehen uns im nächsten Jahr.
Bleib Gesund
Soll Dir auf all Deinen Wegen die Sonne scheinen
Tilrun von der Sippe der Amisia
ISOSBENA
P.S. Hast Du einen Link vom WDR damit wir uns den Bericht auch mal ansehen können wir waren leider nicht zu Hause um ihn zu sehen.
Danke im Vorraus

Von: Frauke
03.06.2014 00:24:38

Besonders schön fand ich dieses Jahr den Gang durch den Tunnel......im "normalen" Alltag losgegangen und im Mittelalter "rausgekommen". Die Fackeln und die Musik im Tunnel......das war wunderschön!!!

Von: Roger Balz
03.06.2014 00:08:45

Hallo Nobby! Hiermit möchte ich mich für Anno 1280 im Jahre 2015 vom 4.-7. Juni Anmelden!Die angepasste Bewerbung kommt auch nochmal per FAX. Das war ein tolles Wochenende auf dem Krusehof und... der gute Geist hat sich nicht lumpen lassen! Lass das so mit den 4 Tagen Programm, das war echt klasse und wenn das mit den Besucherzahlen auch gepasst hat... na Super!Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!
Grüße Rotscha und die Suum Cuique

Von: ich halt
02.06.2014 22:49:18

Goswin und ihr alle mit eurem
Historisch korrekt geschwafelt,bleibt
Doch Zuhause. Ihr historischen Nerds
Macht alles madig. Wenn meinst du
Goswin mit pseudos?? Die Leute die
In schwarz rumlaufen??? Anno ist und bleibt
Klasse.

Von: Goswin
02.06.2014 21:15:57

War das ganze Wochenende dort:

- Null Anspruch an historische Authentiziät
- Allg. Kirmes Atmosphäre mit total peinlichen pseudo Mittelalter Darstellern in Karnevalskostümen. Lediglich 2-3 Gruppen haben sich wirklich Mühe gegeben und ihre Epoche authentisch dargestellt!
- Saufende "Irgendwas" und Pseudo Darsteller die nichts anderes gemacht haben als sich in ihren Lagern zu betrinken.
- Katastrophale Hygiene für die Darsteller. NUR ZWEI TOILETTEN für ca. 300 DARSTELLER! UNZUMUTBAR UND UNGLAUBLICH!
- Pseudo- möchtgern-Ritter, die sich schlimmer und peinlicher geprügelt haben, als jeder betrunkene Bauer im Mittelalter.
- schlechte Informationsweitergabe.
- Wird immer mehr zur Kirmes

Eigentlich alles sehr sehr Schade.
Die ersten beiden Jahre "Anno 1280" waren super und hatten auch noch Anspruch. Allerdings nimmt dieser von Jahr zu Jahr ab.
Dieses Jahr war es dann besonders schlimm, was eigentlich SEHR SEHR SCHADE ist, weil es ein wirklich tolles Gelände ist und man mehr daraus machen könnte als eine Kirmens....
Diese SPAß-Ausrede kann ich auch nicht mehr hören. Man kann auch historisch korrekt sehr viel Spaß haben und dabei den Besuchern diese Epoche noch etwas näher bringen.
Das was ich am WE in Gütersloh erlebt habe, war Klischees und Pseudo-Halbwissen verbreiten.
Warum heißt es dann nicht "Anno Fantasy Spektakel" ??
Weil man nur mit dem Wort "Mittelalter" Geld verdienen kann..Mitttelalterlich im Sinne von historisch waren dort aber 2-3 Gruppen.

Von: Des Adlers freye Mannen
02.06.2014 15:40:45

Vielen Dank für diesen schönen Markt. In diesem Jahr haben wir das erste Mal bei Anno 1280 gelagert. Es hat uns richtig gut gefallen. Die Organisation war gut, das Programm abwechslungsreich und die Stimmung prima. Wir hätten uns mehr Toilettenwagen gewünscht, aber das Schlangestehen haben wir auch überlebt. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Von: Maria und Joachim mit Gefolge
02.06.2014 15:18:52

Ich war mit meinen gewandeten Freunden/Familie nun schon des öfteren auf diesem tollen Fest und muss sagen, es wird immer schöner, besser und größer! Die Preise sind durchaus angemessen, wenn man das mal mit dem "Spectaculum" vergleicht! Es wurde alles geboten, was das Herz begehrt und das Unterhaltungsprogramm war sehr abwechslungsreich und gelungen (Einzig die Programmänderungen hätten vielleicht besser komuniziert werden können) Wir hatten sehr viel Spaß am "Schauen" und "Beschaut werden" - und ich finde, es sollte doch jeder das anziehen können/dürfen was ihm gefällt - ob nun Elfe, Fee oder Bauernmagt... alles ist ein Augenschmaus - selbst, wenn man unkostümiert erscheint!
Fazit - macht weiter so - wir hatten sehr viel Spaß und kommen sehr gerne wieder!

Von: Petra & der Eisbärhund Kati
02.06.2014 14:22:58

Hallo, es war wieder mal ein tolles langes Wochendende in einer anderen Welt! Vorher kann sein was will, am Donnerstag reißt der gute Geist des Hofes den Sonnenvorhang auf! Ich lagere fest seit Beginn des ANNO 1280 und es ist immer spannend, entspannend und ...anstrengend! Ich gehöre dem Heerlager an, dass mittlerweile seine Heringe schon mal fürs nächste Jahr stehen läßt. Der Markt wird immer größer und besser. Jedes Jahr wird der Kreis netter Menschen, die man kennen lernt größer, die Atmosphäre ist toll! Da wäre nur eine Sache zu bemerken: Viele Menschen haben auch viele Notdurft- Bedürfnisse! Mit der wachsenden Menschenmasse muß auch die Zahl der futuristischen weißen Blechkästen steigen, in denen auch die reinigenden Handlungen gegen gröbste Körperdünste entgegengewirkt werden kann. Ich kann mich erinnern, dass im ersten Jahr noch um zehn Uhr abends im Toilettenwagen das Licht ausging! Neuzeitlich gesehen müssen für die wachsenden Heerlager mehr kleine Waschgelegenheiten vor Ort sein. Ansonsten ist alles recht wohl gelungen und zum Wohle von Mensch und Tier! Bis zum Nächsten Jahr, Petra

Von: Martin F.
02.06.2014 13:22:46

Die Nöckelei ärgert mich immer aufs Neue. Wenn man etwas historisch korrektes sucht, geht man nicht auf einen Mittelaltermarkt sondern in ein Museum. Sehr zu empfehlen ist da bestimmt auch der Geschichtspark Bärnau. Auf einem Mittelaltermarkt hat man einfach nur Spaß. Ich interessiere mich auch für mittelalterliche Geschichte und weiß, dass auf den Märkten Vieles nicht passt. Aber wenn man historisch korrekt sein will, bleibt am Ende überhaupt nichts mehr über und man kann dann auch fast jeden zweiten Marktstand dichtmachen ! Denkt doch mal wirklich drüber nach. Irgendwie lästern bei fast jedem Mittelaltermarkt die selbsernannten Historiker rum obwohl sie doch längst wissen müssen, dass es nur um Spaß geht. Ich fühle mich zwischen den ganzen einzelnen Gruppen wohl. Da sind Leute die es authentisch nehmen genauso vertreten wie Aussteiger, Hippies,Fantasyfreunde... Andere besuchen den Markt in Steampunk oder Gothicluft und Familien mit Kindern oder alte Menschen feiern auch mit ! Eine bunte Mischung die gerade in dieser Form Spaß macht. Ich bitte da um Toleranz. Ein besseres Zeichen für gegenseitige Toleranz kann man nicht setzen. Jeder darf Spaß haben wie er das möchte! Genauso gefällt mir Anno 1280..und ja es wäre möglicherweise sehr langweilig und man könnte sich nicht wirklich stundenlang da aufhalten, wenn man Mittelaltermärkte komplett authentisch durchziehen würde und den Besuchern dann auch noch verbieten würde sich Elfenkostüme anzuziehen..

Von: Rudi Schiedel
02.06.2014 12:36:49

War mal wieder ein tolles Event

Von: Reinhard Kortmann
02.06.2014 12:23:34

Wir waren gestern in Gütersloh. Es war einfach Klasse. Ein paar Impressionen gibt es hier: http://mittelaltergazette.de/11149/marktgeschehen/anno-1280-in-guetersloh-isselhorst-2014-besuchsbericht/

Von: Henrik Gyarmati
02.06.2014 09:53:50

Wir haben 4 Tage dort verbracht. Zum letzten mal. Diese hochpeinliche Gewandungskirmes ist das schlimmste was ich in den letzten 4 „Anno 1280“ Jahren gesehen und auch hautnah erleben dürfte und hat nichts aber auch rein gar nichts mit „Mittelalter“ zu tun.
Historische Anspruch nicht vorhanden, man lagert zwischen Piraten, Elfen und mit Rundschilden bewaffnete Ordensritter und Camper in Karnevalskostümen. Organisation nicht vorhanden, bzw. das was dort ablief hätte meine 6 Jahre alte Tochter besser hinbekommen. Was mich immer persönlich trifft: natürlich wird an auch allen Ecken mit Schwerter oder sonstige Waffen „gekämpft“. Bzw. etwas gemacht was Hobby-Wochenendkrieger darunter verstehen. Hochpeinlich und dennoch immer wieder gern gesehen. Aber was rege ich mich auf, immer noch ein Spur besser als Menschen in eine Dschungelcamp bei Hoden essen zusehen zu müssen.

Von: J.Lennister
02.06.2014 09:05:02

Na ja,das war vom Anspruch her ein Markt der mittleren kategorie.Der Sprung zur Mittelalter-Kirmes ist nicht mehr weit,also Aufpassen!Die Preise sind voll in Ordnung gewesen!Geht mal auf ein Volksfest, da seid Ihr mehr Geld für weniger los!Was mich persönlich etwas stört,waren im Heerlager einige Gruppen,die Pseodo-Mittelalter-Hippie's spielter,und das Gesamtbild kaputt gemacht haben!!Da müsste die Orga eine bessere Auswahl treffen!Die meisten Heerlager haben sich mühe gegeben!Vielleicht mal die ,,Guten Gruppen,, zusammen Lager lassen und die weniger guten woanders platzieren??Ach ja,der Wettergeist hat es wie immer gut mit Nobby gemeint;-)Pax jaimie

Von: Martin F.
01.06.2014 20:39:59

Ich bin jetzt das dritte Mal auf Anno 1280 gewesen, habe den Donnerstag, Freitag und Samstag mitgemacht und kann sagen: Es war für mich persönlich das beste "Anno 1280" und auf jeden Fall eine der besten Mittalterveranstaltungen in der Region überhaupt ! Auch musikalisch gab es nicht nur Dudelsäcke zu hören sondern auch viele andere schöne Instrumente wie Harfen, Nyckelharpa, Drehleier. Wolgemut haben neben tanzbarer Marktmusik auch romantische Klänge gespielt und beherrschten sehr viele Instrumente. Sonor Teutonicus sind auch nur zu loben und "Madretiners" Tanzeinlagen immer wieder ein Knaller ! ;) Aber am Besten gefiel mir definitiv "MYTHEMIA", da ich selten in den Genuss komme solch mystische und zugleich rockende Musik auf einem Mittelaltermarkt zu hören. Auch die Stimmung war perfekt, die hatten schon einen richtigen Fankreis und Einige kannten bereits alle Texte ;) Jetzt haben sie mich als Fan dazugewonnen!Shilan von Mythemia singt auch absolut großartig ! Außerdem waren auch "TIBETREA" absolut Spitze ! Auch hier galt: Innovation pur ! Keine 08/15 Musik sondern Musik aus verschiedenen Kulturen mit vielen Geschichten über Mythen und Legenden. Wenn Ihr "Mythemia" und "Tibetrea" nochmal bucht, mache ich nen Freudensprung ! Über das Programm konnte man auch nicht meckern. Gerade am Samstag gab es sehr viel Programm ! Mir ist nicht einmal langweilig geworden....und obwohl eigentlich Donnerstag Konzerttag war, waren die Bands bei diesem sehr guten Wetter sehr spielfreudig ! Die Feuervögel haben am Samstag und Sonntag mit die beste Show auf "Anno" abgeliefert. Ich kannte sie bisher nur vom "Mittelalterich Phantasie Spectaculum (MPS) und habe mich ziemlich gefreut sie auch mal in Gütersloh sehen zu können. Insofern sind mir musikalisch und auch was das Showprogramm betraf so einige Wünsche erfüllt worden. Wer Mittelaltermärkte liebt, kam hier bestimmt voll auf seine Kosten. Wer nur mal "kurz reingeguckt hat" war selbst Schuld und hat eine Menge verpasst oder vermutlich nicht so das Interesse an solchen Veranstaltungen. Anno 1280 ist wirklich gewachsen. Die 6 Euro waren angemessen. Wer noch mehr Show sucht, muss zum MPS gehen. Aber auch wesentlich mehr bezahlen ! Es wäre sehr schade bei Mittelalterevents das Programm "abzuspecken", weil Manche nur mal kurz reingucken und sich dann über den Preis ärgern. Mir ist es das Geld definitiv wert. Das es bei einigen Familien zu Engpässen kommen kann ist verständlich, aber der Veranstalter kann auch nicht nur von Luft und Liebe leben und Jeder entscheidet selbst ob es Ihm das Geld wert ist. Ich freue mich aufs nächste Jahr ! Ich habe schon viele Märkte in der Umgebung getestet und der Hof Kruse mit dem See vor der Tür ist einer der wirklich "romantischen" Veranstaltungsorte !

Von: einfach ich
01.06.2014 17:28:20

Klasse wie jedes Jahr. Nette Leute
In den heerlagern klasse Musik,Professor
Abraxo war super. Freuen uns jetzt
Schon total auf das kommende Jahr.
Und die Preise für Eintritt sowie Essen
Und Trinken sind Top. Weiter so.

Von: Der mit den grossen Hunden :)
01.06.2014 16:51:28

Moin moin,

Hmm also erstmal muss ich wohl
Eine Lanze für Anno brechen
Nachdem hier ein wenig negative
Einträge stehen. Wir fanden es wie auch
Im letzten Jahr gut und freuen uns aufs
Nächste mal. Der Eintritt mit
6€ ist angenehm günstig, behaltet das bitte bei
Wer mal auf ein MPS geht wird sich da über die
Preise wundern!!!
Die Bands waren gut, schön fand ich die Harfen Spieler.
Das die Markteroffnung erst um 3 war fand ich ok, wir waren vorher gucken
und mussten uns nicht abhetzen.
Was mir noch gefallen würde wäre ein wenig mehr showkampf zwischendurch :)
Bis zum nächsten Jahr

Von: Manuela
30.05.2014 23:29:47

He Moya Dunkelherz,
wir waren heute da u. es war doch Live-Musik nachmittags schon:
Die Bardensänger bei der Taverne , dann auf der Burgbühne Absolem, die Sackpfeifen des Königs, und auf der Bühne nachmittags die Band Wolgemut, die waren doch klasse.
Wo warst Du denn da???
Es stimmt also nicht, dass erst ab 18 Uhr Livemusik gespielt wurde...
Und 6 Euro für einen Erwachsenen ist nicht viel Geld.
Uns hat´s gut gefallen! Die Organisation ist wie immer gut.

Von: Maria
30.05.2014 23:22:31

Wir waren heute um 13 uhr am 30.05.14 da und es hat uns super gefallen!
Es war mittags noch recht leer u. wir konnten die Marktstände bestaunen und in Ruhe schauen.
Die Eröffnung um 15 Uhr war passend, da waren dann auch mehr Besucher anwesend. Der Eintritt war mit 6 E für einen Erwachsenen angemessen, ich kann die VorrednerInnen nicht verstehen...wollen sie umsonst hinein?
Wir hatten Theater ManiArena gesehen, Barden mit lustigem musikalischen Programm, ebens die Eröffnung mit Umzug, die
Fabelwesen auf Stelzen, die Band Wolgemut, dem Zauberer Abraxo,
die Sackpfeifen Absolem mit klasse Musik, die mittelalterl. Tänze haben wir auch bewundert.
Seiltheater haben wir nicht mehr geschafft.
Es war genug Programm. Leider hatten wir keine Zeit mehr für das Abendprogramm, das Feuertheater muss toll sein.
Wir kommen jedenfalls nä. Jahr wieder, es war alles toll organisiert u. es war eine wunderschöne Atmosphäre!

Von: Moya Dunkelherz
30.05.2014 22:39:21

Hallo,
kann mir mal jemand von der Orga erklären warum man einen Markt ab 12.00 Uhr offen hat ( Freitag ) aber die Markteröffnung erst um 15.00 Uhr statt fand? Eigentlich sollte so etwas Zeitnah ( ca. 30 min. nach Öffnung )statt finden.
Auch sehr traurig fand ich den doch recht hohen Eintritt für das wenige Program am Vormittag.Nich ein mal Livemusik war dem Besucher gegönnt sondern wenn überhaupt an einigen Ständen Musik aus der Konserve. Da war man aus den Vorherigen Jahren doch anderes, besseres gewohnt.
Leider begann die Musik erst um 18.00 Uhr mit Faux Pas & Barde Jürgen – Mittelalterliche Tänze.
Alles in einem ist der Markt nicht unbedingt schlecht, allerdings bin ich dieses Jahr das erste mal doch mit einer gewissen Entäuschung vom Markt gegangen.
Zumal man einfach weiß das ihr es in den vorherigen Jahren besser gemacht habt, es also könnt.

Von: Alina
29.05.2014 21:03:21

Der Eintritt war sehr teuer dafür das sehr wenig Programm war (nachmittags früher abend), zudem waren noch "spiele" angeboten wie Bogenschießen Axt werfen ect. Was nochmals alles extra gekostet hat.
Die intressanten veranstaltungen sind sehr spät reiten zb. 23 Uhr und das auch nur einmalig nicht wie gewohnt bon anderen festen mehrmalig.
Alles zusammen dann doch etwas enttäuschen. Auch wenn die Atmosphäre sehr schön war, geht man leider eher enttäuscht!!

Von: Irgend Wehr
29.05.2014 18:02:20

6,00€Eintritt kann sich nicht jeder leisten